Tierrettung eine Chance geben!

Tierrettung muss von der Gesetzgebung dringend höhere Priorität eingeräumt werden! Folgendes Statement haben wir daher, insbesondere wegen Vorfällen wie denen im unten angehängten Video, an die Presse gegeben:
Die Hochwasserkatastrophe hat nicht nur Menschen in existentielle Not gebracht, sondern auch Tiere. Zum Artikel… »

Betäubungsloses Schlachten stoppen – ohne Ausnahmen!

Eid Mubarak! Das islamische Opferfest wird diese Woche begangen. Für Muslim:innen in aller Welt ein ganz besonderer Feiertag, der an die Opfergeschichte erinnert, die alle drei abrahamitischen Religionen kennen. Abraham war bereit, seinen Sohn zu opfern, musste dies jedoch nicht vollenden und opferte laut Koran aus Dankbarkeit dafür einen Widder. Zum Artikel… »

Lobbypolitik stoppen!

Die Frage, warum im Klimaschutz so wenig vorangeht, ist seit den Starkregen der letzten Woche aktueller denn je. Die Antwort sollte es daher auch sein: Lobbyismus.

 

Und nicht nur in Sachen Klima: Insbesondere auch unser Kernthema, der Tierschutz, sowie soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte scheitern an den finanzstarken Vetos der verantwortlichen Konzerne. Das muss aufhören! Die bisherigen Auflagen waren leider nicht mehr als ein Witz und auch das neue Lobbyregister droht zum zahnlosen Papiertiger zu werden.

 
Zum Artikel… »

CSD Freiburg 2021

Am 17. Juli hielt unsere Partei einen Infostand beim CSD in Freiburg ab. Unter dem Motto „Break Free“, das so viel bedeutet wie „Lasst eure Ketten fallen“ versammelten sich ca. 5.000 Menschen, um gegen Homophobie, Transphobie und Rassismus zu demonstrieren. Auch der Oberbürgermeister Martin Horn hielt eine Rede und freute sich, dass „es wieder losgeht mit den Veranstaltungen“. Toll sei es, dass so ein breites Bündnis für Vielfalt eintrete. Und als wichtig habe er es empfunden, dass auf das Verbot des Europäischen Fußballverbands UEFA, die Münchner Allianz-Arena in Regenbogenfarben aufleuchten zu lassen, so eine große Gegenreaktion erfolgt sei.

Zum Artikel… »

Der Wolf in Deutschland

Der Wolf in Deutschland:
Online-Veranstaltung am 23.Juli um 19.00 Uhr

 

Die Rückkehr des Wolfs in unsere Kulturlandschaft birgt viel Konfliktstoff: Wird sie von den einen als großartiges Geschenk der Natur begrüßt, gelten den anderen Wölfe noch immer als gefährlich und unberechenbar. Wie leben Wölfe wirklich, was wissen wir über ihr Sozialverhalten und wie sieht ihr Beuteschema aus?

Zum Artikel… »

Bio-vegane Landwirtschaft fördern!

Auch unser Einkaufszettel ist ein Wahlzettel, denn unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf Menschen, Tiere und die Umwelt. Jede Entscheidung für eine vegane, faire Bio-Mahlzeit macht die Welt ein Stückchen besser. Aber: Diese Verantwortung darf nicht ausschließlich beim Konsumenten hängenbleiben! Vor allem die Politik muss dafür die richtigen Weichen stellen. Bio, vegan und regional kann und muss massiv gefördert werden!

Zum Artikel… »

Afrikanische Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist nun leider auch bei den Hausschweinen (also den sogenannten „Nutz“tieren) angekommen. Konkret wurde sie in einem brandenburgischen Betrieb erstmals festgestellt. Zuvor war sie nur bei Wildschweinen beobachtet worden.

Zum Artikel… »

Energiewende JETZT!

Klimaschutz ist essenziell – nicht erst die Starkregen der letzten Woche haben das gezeigt. Einer der wesentlichsten Faktoren: die dringend benötigte Energiewende.

Zum Artikel… »

Überflutungen in Deutschland

Die Zahl der Toten aufgrund der furchtbaren Unwetter der letzten Tage ist in Deutschland bereits auf über 100 geklettert und es werden über 1.300 Menschen vermisst. Diese Zahlen steigen kontinuierlich. Auch in unserem reichen Industrieland sind wir also offensichtlich nicht mehr vor den fatalen Folgen des Klimawandels sicher. Das Ausmaß der Zerstörung ist ein Schock; jeden, der helfen kann, rufen wir zur Hilfe auf.

Zum Artikel… »

Gute Arbeit gerecht bezahlen

Das heißt für uns vor allem:
• Mindestlohn rauf: Sofort auf 11 Euro, bis 2030 schrittweise auf 15 Euro. Arbeit muss sich lohnen und jeder Arbeitnehmer und jede Arbeitnehmerin ein Leben in Würde führen können.
• Weg von der 40-Stunden-Woche: Es ist völlig unverständlich, warum eine hochtechnisierte Gesellschaft, die deutlich effizienter ist als früher, noch immer genauso viel arbeiten sollte. Wir möchten mehr Work-Life-Balance und mehr Vereinbarkeit mit Familie, Freizeit und Ehrenamt, z. B. durch flexiblere Arbeitszeiten, ein Recht auf Home-Office und eine 30-Stunden-Woche als gesetzliche Regelarbeitszeit Zum Artikel… »

CSD Konstanz/­Kreuzlingen

Unsere Partei war gestern beim CSD Konstanz/Kreuzlingen dabei.

Ca. 800 Personen folgten dem Aufruf des CSD-Vereins und hielten eine eindrucksvolle Demonstration ab – für eine auf Grund von Corona sehr kurzfristig angesetzte Demo, eine beachtliche Anzahl an Teilnehmern.

Zum Artikel… »

Artenvielfalt retten!

Rettet die Bienen!
…und natürlich nicht nur die Bienen, sondern die gesamte Artenvielfalt!
Die heutige konventionelle Landwirtschaft schadet dieser leider durch gigantische Monokulturen, den massiven Einsatz von Herbiziden und Pestiziden sowie die Ausbringung von großen Mengen Gülle enorm. Deshalb ist es für uns ein wichtiges Anliegen, die ökologische Landwirtschaft deutlich stärker zu fördern. Subventionen müssen konsequent an Umwelt- und Tierschutzstandards geknüpft werden, anstatt sie nach dem Gießkannenprinzip der gesamten Agrarindustrie in den Rachen zu werfen.

 
Zum Artikel… »

Tierquälerei stoppen!

Ohne Fahrschein zu fahren ist schlimmer als ein fühlendes, unschuldiges Lebewesen zu quälen. Eine Fahrkarte demnach mehr wert als ein Tierleben – so jedenfalls die aktuelle Rechtslage. Furchtbarerweise!

Zum Artikel… »

Bezahlbares Wohnen ermöglichen!

Bezahlbarer Wohnraum wird in Großstädten immer seltener. 7,8,900 Euro für läppische 20 Quadratmeter sind keine Seltenheit, für eine familientaugliche Wohnung meist noch mehr – das muss sich dringend ändern! Denn die meisten Studien- und Arbeitsplätze gibt es nun mal in Ballungsräumen, „einfach aufs Land ziehen“ ist keine echte Alternative…

Zum Artikel… »

Weil jedes Leben zählt!

Tierschützerin aus Lindenhorst rettet Tauben aus historischem Turm

Im Dortmunder Stadtteil Lindenhorst befindet sich die denkmalgeschützte, ehemals evangelische Kirche St. Johannes der Täufer. Diese in den 1910er erbaute Kirche ergänzt einen romanischen Kirchturm, welcher wohl im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Im Jahre 2013 wurde die Kirche entwidmet und wird seitdem von einem Förderverein betreut. Für eine erforderliche Renovierung fehlen jedoch die Gelder, so dass der Turm auf Kosten der Stadt Dortmund zweimal jährlich durch Folien verkleidet wird, um so den Turm vor dem Verfall zu retten.

Zum Artikel… »

Öffentlichen Verkehr ausbauen!

Elektroautos schienen lange die perfekte Lösung – Ökostrom, keine Abgase, also alles wunderbar, oder? Leider NICHT, weiß man ja mittlerweile. Die Herstellung der Akkus ist auch verbunden mit begrenzten Rohstoffen wie Cobalt – und der Abbau außerdem mit Ausbeutung, Lebensgefahr und bei einigen Herstellern sogar Kinderarbeit. Besser als Verbrenner sind E-Autos, vor allem wenn sie mit erneuerbaren Energien unterwegs sind, damit immer noch. Aber es zeigt: Die einzig wirkliche Lösung für die Stau- und Klimaproblematik ist ein besserer ÖPNV.

 

Zum Artikel… »

Massentierhaltung stoppen!

Die stetig steigende Produktion tierischer Produkte hat fatale Folgen für Tier, Mensch und Umwelt. Allein in Deutschland wurden im Jahr 2019 rund 763 Mio. sogenannter Nutztiere gehalten. Die Konsequenzen daraus:

 

Zum Artikel… »

Konsequenter Klimaschutz JETZT

Die Grundlagen allen Lebens auf der Erde geraten ins Wanken – die Klimakatastrophe verschlimmert sich weiter und weiter und viel zu wenig wird politisch dagegen getan. Es braucht konsequenten Klimaschutz, und zwar JETZT!


Denn sonst drohen:

Zum Artikel… »

Bundestagswahl 2021

Die PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ – Tierschutzpartei – tritt mit ihrem „Umsetzungsprogramm 2021-2025 für Mensch · Umwelt · Tier – Was zu tun ist, um Ungerechtigkeit, Ausbeutung und Tierqual zu beenden. #Mitgefühlwählen!“ zur Bundestagswahl an!

Nun müssen wir Unterstützungsunterschriften sammeln, damit wir auf den Stimmzetteln stehen dürfen und wählbar sind.

Zum Artikel… »

Bundesrat entscheidet über Tiertransporte

Am 25.06.2021 entscheidet der Bundesrat über ein Verbot von Tiertransporten in bestimmte Drittländer. Der Berichterstattung in der Badischen Zeitung vom 24.06.2021 ist zu entnehmen, dass lt. Frau Ministerin Klöckner solche Transporte nicht verboten werden können, ohne EU-Recht zu verletzen.

Zum Artikel… »

Volksentscheid Tierversuche

Wir haben bei OpenPetition eine „Petition“ zur Abschaffung von Tierversuchen eingestellt. Hierbei handelt es sich jedoch nicht (nur) um eine klassische Petition. Vielmehr ist das ein Themenvorschlag, mit dem wir in die Endauswahl der Themen für den simulierten Volksentscheid vom Verein Mehr Demokratie kurz vor der Bundestagswahl kommen wollen (abstimmung21.de).

Zum Artikel… »