News-Archiv

Neuigkeiten aus der Partei

Hier findest du alle Neuigkeiten und Pressemitteilungen der Partei, chronologisch sortiert.



Bild: Jochen, Roman und Aida im Rathaus Spandau

Fraktion Spandau in allen Ausschüssen

Endlich war es so weit: Die Ausschüsse in Spandau wurden am 18. Januar 2022 konstituiert. Wir, die Fraktion der Tierschutzpartei, haben unsere Kräfte gebündelt und werden zu dritt alle Ausschüsse abdecken!


Fabian Schelsky, Stadtverordneter der Tierschutzpartei

Rodgau verbietet Tiere im Zirkus

Tierschutzpartei stellte Antrag Hessenschau: „Das gab es noch nie: In Rodgau dürfen Veranstalter künftig keine Tiere mehr ausstellen. Das Verbot trifft auch Jahrmärkte und Rummelplätze. Die besonders hart getroffene Zirkusbranche kündigt bereits Klage dagegen an.“ Weiter lesen https://www.rheinmaintv.de/sendungen/beitrag-video/talk-zirkustiere/vom-04.02.2022/ https://www.1730live.de/keine-zirkustiere-mehr-in-rodgau/

Handel mit Haifischflossen beenden: Deine Stimme zählt!

Nur noch bis zum 31. Januar mit deiner Unterschrift unterstützen – am besten gleich jetzt und hier! Helft uns zu helfen! Jedes Jahr sterben bis zu 73 Millionen(!) Haie, von der Dunkelziffer ganz zu schweigen – einzig und allein wegen ihrer Flossen.


Bild: Aida Spiegeler Castañeda, Fraktionsvorsitzende der Tierschutzpartei in Spandau / Berlin

Fraktion der Tierschutzpartei begutachtet Taubenschlag in Spandau

Hinter diesem schönen Bild, das bei unserem kürzlichen Besuch im Spandauer Taubenschlag entstand, steht leider eine traurige Realität: Tauben haben symbolisch viele positive Bedeutungen, sind aber in den Städten bei vielen Menschen auch höchst unbeliebt.

Kein Ende von Tierexporten in Sicht

Eilmeldung: Bitte die deutschen EU-Abgeordneten anschreiben! Am 20.01.2022 wird das EU-Parlament über Tiertransporte abstimmen. Ein Ende von Tierexporten, insbes. in Drittländer wird voraussichtlich nicht beschlossen.

Schweineherzverpflanzung in Amerika

Fragwürdiger medizinischer Erfolg in Amerika: „Schweineherzverpflanzung bei einem Menschen gelungen“ Amerikanische Ärzt:innen haben kürzlich einen großen „medizinischen Fortschritt“ verkündet, der auch hier in Deutschland allseits bejubelt wurde. Anlass war die erstmalige Transplantation eines genetisch veränderten Schweineherzens bei einem 57 Jahre alten Amerikaner. Missbrauch von Tieren als „Ersatzteillager“ für den Menschen:


Fotos: Tierklappe im Tierheim Peine (c) Tierheim Peine

PM: Tierschutzpartei regt „Tierklappe“ in Dortmund an

Niederschwellige Abgabe statt Aussetzen oder Schlimmeres: „Grundsätzlich gibt es zwei Umstände, in denen Halter*innen ihr Tier abgeben müssen“, so Sebastian Everding aus dem Team der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei), der selber einige Jahre im Vorstand eines Tierheims aktiv war, und führt weiter aus:

Tiere in Spanien keine „Objekte“ mehr!

+++ Good News +++ Seit Dienstag ist das spanische Gesetz in Kraft, dass Tiere nicht mehr als „Objekte“, sondern als „fühlende Lebewesen“ gelten. Das hatte das Parlament Mitte Dezember beschlossen.