Landwirtschaftsformen-Vergleich

Landwirtschaftsformen im Vergleich – konventionell vs. bio

Immer wieder hört man Aussagen wie „Bio ist doch auch nicht besser“, konkret wird es dabei aber selten. Nachfolgend finden Sie eine konkrete Gegenüberstellung von konventioneller Landwirtschaft mit dem EU-Bio-Siegel und den größten deutschen Bio-Verbänden im Hinblick auf verschiedene Kriterien bei der Lebensmittelproduktion.

Herkunft/Siegel →
Konventionell
EU-Bio-Siegel Naturland-Logo Bioland-Logo Demeter-Logo
↓ Kriterien
Synthetische Pflanzenschutzmittel1 erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt
Futterzukauf beliebig erlaubt, max. 50 %
Spinosad2 erlaubt erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt
Max. Hennen pro Gebäude beliebig 20.000 12.000 6.000 3.000
Fläche Schweinehaltung pro Tier 0,75 m² Stallfläche: 0,8 – 1,2 m² + Außenfläche: 0,6 – 1,0 m²
Fläche Kuhhaltung pro Tier 2 m² Stallfläche: 6 m² + Außenfläche: 4,5 m²
Fläche Hühnerhaltung pro Tier 33 x 33 cm 40 x 40 cm pro Tier (bis zu 16 Tiere pro m²) + 4 m² Auslauf/Tier
Kleingruppenhaltung von Geflügel erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt
Anbindehaltung von Rindern erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt
Betäubungslose Ferkelkastration erlaubt mit Schmerzmitteln erlaubt nicht erlaubt mit Schmerzmitteln
Enthornung von Rindern erlaubt erlaubt erlaubt3 erlaubt4 nicht erlaubt
Länge Tiertransporte beliebig max. 6 Stunden max. 4 h & 200 km max. 200 km
Kükenmord5 erlaubt erlaubt erlaubt erlaubt erlaubt
Erlaubte Lebensmittel-Zusatzstoffe >300 47 22 23 13
Konventionelles Mischfutter erlaubt erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt
GVOs6 in pflanzl. Lebensmitteln erlaubt <0,9 % erlaubt
GVOs6 in Tierfutter erlaubt <0,9 % erlaubt
Blutmehl-Dünger erlaubt erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt
Tiermehl-Dünger erlaubt erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt
Knochenmehl-Dünger erlaubt erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt nicht erlaubt
           
1) Glyphosat, Neonicotinoide etc. Kategorien:  
2) Bienengefährdendes Insektizid Natur-, Tier- & Artenschutz
3) nicht empfohlen Verbraucherschutz Tierschutz
4) Theoretisch nur in Ausnahmefällen, praktisch sehr oft  
5) Töten aller männlichen Küken, die für die Eier-Industrie gezüchtet werden      
6) Gentechnisch veränderte Organismen      

Fazit

Die Tabelle zeigt, dass es durchaus große Unterschiede zwischen Konventionell und EU-Bio gibt, aber teils eben auch zwischen letzterem und den Bio-Verbänden. Bei letzteren kann man zudem nicht eindeutig sagen, dass z. B. Demeter generell strenger ist als Naturland und Bioland. Vielmehr sind die Verbände je nach Kriterium unterschiedlich streng, bei vielen Kriterien aber auch gleich streng. Bei einigen Kriterien gehen sie sogar nicht einmal über die EU-Bio-Regelungen hinaus.

Probleme bei Tierschutz-Regelungen

Ergänzend zu dieser Tabelle ist festzuhalten, dass leider insb. im Umgang mit Tieren die oben aufgeführten Regeln, die das Gesetz bzw. die EU-Bio-Norm oder auch selbst die Bio-Verbände festlegen, oft nicht eingehalten werden. Immer wieder decken Undercover-Aufnahmen von Tierrechtsaktivist_innen Verstöße auf. Auch dies spricht neben vielen anderen Argumenten für eine vegane Ernährung. Vielleicht probieren Sie einfach mal ein paar der veganen Rezepte aus, die wir zusammengetragen haben.

Forderungen der Partei

Als Partei fordern wir mittel- bis langfristig den kompletten Umstieg auf bio-vegane, sprich Landwirtschaft ohne Herbizide und Pestizide, ohne Gentechnik, ohne Tierhaltung und somit auch ohne tierlichen Dünger. Die ersten Schritte dahin müssen u. a. sein, die Massentierhaltung zu beenden, GVOs im Tierfutter und somit in Tierprodukten zu kennzeichnen, vegane Produkte konsequent als solche auszuzeichnen und solche Pestizide zu verbieten, die erwiesenermaßen zum Artensterben beitragen (wie z. Neonicotinoide und Glyphosat). Viele weitere konkrete Forderungen und unsere Vorschläge für erste Schritte hin zu mehr Verbraucher-, Natur-, Arten– und Tierschutz finden Sie in unserem Grundsatzprogramm.