BAK Internationale Angelegenheiten

 

Weltweit gibt es über 30 Tierschutzparteien.

Jedes Jahr kommen neue Parteien hinzu, die sich der Vereinbarkeit von Tierschutz, Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit verschrieben haben.

11 von ihnen sind derzeit im internationalen Parteienverbund „Animal Politics EU“ organisiert. 2 von ihnen schafften 2014 den Sprung in das Europaparlament, 2019 gelang dies sogar 3 von ihnen.

Hier sind die Ergebnisse der 11 Tierschutzparteien der „Animal Politics EU“:

Partei EU-Wahl 2014 EU-Wahl 2019
DierAnimal (Belgien/DG) 1,49 %
Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Deutschland) 1,2 %
1 Sitz
1,45 %
1 Sitz
Suomen Eläinoikeuspuolue (Finnland) 0,16 %
Parti Animaliste (Frankreich) 2,16 %
Partito Animalista Italiano (Italien) 0,60 %
Partij voor de Dieren (Niederlande) 4,2 %
1 Sitz
4,02 %
1 Sitz
Pessoas – Animais – Natureza (Portugal) 1,7 % 5,46 %
1 Sitz
Djurens parti (Schweden) 0,2 % 0,10 %
Partido Animalista Contra el Maltrato Animal (Spanien) 1,1 % 1,31 %
Animal Welfare Party (England/London) 1,0 % 1,13 %
Animal Party Cyprus (Zypern) 0,9 % 0,79 %

Alle Tierschutzparteien weltweit sowie Organisationen, die dezidiert politischen Tierschutz betreiben, arbeiten vereint in der „Animal Politics Foundation“ (APF) zusammen. Die APF wird von der niederländischen Partij voor de Dieren betreut und hat ein Budget zur Verfügung. Jährlich gibt es große Treffen der Repräsentanten mit umfangreichen programmatischen Veranstaltungen. Vorträge von Politiker:innen, Fachexpert:innen und Aktivist:innen, Diskussionspodien, Workshops und geselliges Beisammensein gehören zu den APF-Treffen.

Die weltweite Familie der Tierschutzparteien berät sich gegenseitig, leistet Aufbauhilfe, vermittelt Wissen und Best Practice. Und natürlich viel Vernetzungsarbeit, damit wir uns kennenlernen und unsere jeweilige politische Arbeit begleiten. Das APF-Dach wissen wir sehr zu schätzen und sind dankbar für alle Möglichkeiten, die sich dadurch für die internationale Zusammenarbeit bieten.

Natürlich geht es dem BAK Internationale Angelegenheiten nicht nur um Tierschutz, sondern um die Vereinbarkeit von Tierschutz, Tierrechten, Artenschutz, Umweltschutz, Klimaschutz und den klassischen politischen Feldern wie soziale Gerechtigkeit, Wirtschaft und Entwicklungspolitik.

Und zusätzlich fokussieren wir uns auf die Themen Abrüstung, Völkerverständigung, Antirassismus, Menschenrechte und Friedenspolitik.

Wer uns im BAK unterstützen möchte, ist gerne willkommen!

Michael Wilkens, Dr. Marcel Krohn, Bernd Kriebel, Robert Gabel

 


Der BAK Internationale Angelegenheiten arbeitet mit folgenden Parteien zusammen:

PACMA / Spanien: www.pacma.es

   Partij voor de Dieren / Niederlande: www.partijvoordedieren.nl

   Parti Animaliste / Frankreich: www.parti-animaliste.fr

   P-A-N / Portugal: www.pan.com.pt

   Animal Justice Party / Australien: www.animaljusticeparty.org/

   Suomen Eläinoikeuspuolue / Finnland: www.eop.fi/

   Djurens Partij / Schweden: www.djurensparti.se/

   DierAnimal / Belgien: www.dieranimal.be/

   צדק לכל (Justice for all) / Israel: www.justice4all.co.il/

 

   The Humane Party / USA: www.humaneparty.org/portal.htm

   Animal Protection Party of Canada / Kanada: www.animalprotectionparty.ca/

   Partito Animalista / Italien: www.partitoanimalista.it/

 

   Κόμμα για τα ζώα (Animal Party Cyprus) / Zypern: http://www.animalpartycyprus.org/

 

 

 

Party of Animal Welfare / Irland: https://www.ipaw.ie/

 

 

 

 

Veganerpartiet / Dänemark: https://vgpt.dk/

 

 

Κόμμα για τα ζώα / Griechenland: https://www.animalpolitics.gr/

 

 

 

 

Partito ANIMAIS / Brasilien: https://animais.org.br/

 

 

 

 

 


Liste weiterer und ehemaliger Tierschutzparteien:

Hayvan partisi, Türkei
Partito Animalista Europeo, Italien
Partito EcoAnimalista, Italien
Tierpartei Schweiz (TPS), Schweiz
PONA – Pentru Oameni, Natură și Animale, Moldawien
REV – Révolution Ecologique pour le Vivant, Frankreich
Mouvement Citoyen pour la Protection Animale, Frankreich
PACTE : Parti Antispéciste Citoyen pour la Transparence et l’Ethique, Frankreich
Le parti citoyen pour les animaux, Frankreich
V-Partei³, Deutschland
Tierschutzliste, Deutschland
Partido Verde Animalista, Uruguay
Partido Animalista de Chile, Chile
Partido Animalista Peruano, Peru
Partido Animalista y Ambientalista de México, Mexiko
Animals First, Neuseeland (aufgelöst/inaktiv)
Trees Party, Taiwan (aufgelöst/inaktiv)
MUT-Partei, Mensch Umwelt Tierschutz – Die Tierrechtspartei, Österreich (aufgelöst/inaktiv)
Diereschutzpartei fir Lëtzebuerg, Luxemburg (aufgelöst/inaktiv)
Animal Protection Party, Vereinigtes Königreich (aufgelöst/inaktiv)
Parceiros da Proteção Animal, Brasilien (aufgelöst/inaktiv)
Animal Rights Party, USA (aufgelöst/inaktiv)
Partei für die Tiere, Deutschland (aufgelöst/inaktiv)
Le Trèfle – Les nouveaux écologistes, Frankreich (aufgelöst/inaktiv)

Internationales Tierschutzpolitik-Treffen in Brüssel

Am 9. Dezember 2022 trafen sich alle Tierschutz-Parteien der EU zu einer gemeinsamen Konferenz im Europaparlament. Seitens der deutschen Tierschutzpartei nahmen Miriam Broux und Robert Gabel teil.

Türkischer Terror gegen die Kurden in Nord-Syrien

Die Türkei bringt von Jahr zu Jahr weitere Gebiete im Norden Syriens unter ihre Kontrolle und betreibt gegenüber der kurdischen Bevölkerung eine menschenverachtende Politik der ethnischen Säuberungen. Es ist die Rede von Verschleppungen und Folter sowie von einem Netz von Geheimgefängnissen.

#BoycottQatar2022

Wir, die PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ, unterstützen die vehemente Kritik an der Entscheidung, dass die WM 2022 von Katar ausgerichtet wird, und wir rufen dazu auf, dass diese Kritik auch in vielfältiger Form praktisch gelebt wird.

Stoppt Waffenlieferungen an Saudi Arabien!

Durch den von Saudi Arabien geführten Krieg im Jemen haben schon jetzt 380.000 Menschen ihr Leben verloren. Zudem leiden 19 Millionen Menschen unter Hungersnot. Nun werden über die EU Munition und die Bewaffnung von Kampfflugzeugen im Wert von 39 Millionen Euro an Saudi Arabien geliefert. Die Entscheidung kommt überdies gleichzeitig… Read more »

Proteste im Iran – zögernde Reaktion aus Berlin

Am 16. September 2022 verstarb in Teheran Jhina Amini. Die 22-jährige Kurdin war mit ihrer Familie auf Verwandtenbesuch in der iranischen Hauptstadt und mit ihren Brüdern abends zu einem Spaziergang unterwegs. Plötzlich griff die Sittenpolizei ein und nahm Jhina (ihr iranischer Vorname lautet Mahsa) mit auf die Wache. Den Brüdern… Read more »

Asylgrund Sexuelle Orientierung: Bundesregierung lenkt ein

Laut Grundgesetz Artikel 16a ist politisch verfolgten Menschen in Deutschland Asyl zu gewähren. Der Rechtsprechung nach gilt dies auch für Menschen, die wegen ihrer sexuellen Orientierung/Geschlechtsidentität in ihrem Heimatland verfolgt

Spanien führt Kamerapflicht in Schlachthöfen ein!

Als erstes EU-Land verpflichtet Spanien alle Schlachthöfe, Videoüberwachungssysteme zu installieren. Dies soll Tierschutzverstöße beim Entladen, Überführen und Betäuben von Tieren verhindern. Die erstellten Bilder müssen zudem auch für spätere Kontrollen aufbewahrt werden. Ebenso ist in den Niederlanden ein solches Gesetz auf dem Weg zur Umsetzung. https://www.partyfortheanimals.com/de/full-camera-surveillance-in-slaughterhouses-thanks-to-party-for-the-animals

Dramatische Überschwemmungen nehmen weltweit zu

In der Monsunzeit kommt es von Jahr zu Jahr zu immer dramatischeren Überschwemmungen. Es besteht inzwischen kein Zweifel mehr daran, dass die Extremregenfälle eine Folge des Klimawandels sind.