Bundestagswahl 2021

Die PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ – Tierschutzpartei – tritt mit ihrem „Umsetzungsprogramm 2021-2025 für Mensch · Umwelt · Tier – Was zu tun ist, um Ungerechtigkeit, Ausbeutung und Tierqual zu beenden. #Mitgefühlwählen!“ zur Bundestagswahl an! Nun müssen wir Unterstützungsunterschriften sammeln, damit wir auf den Stimmzetteln stehen dürfen und wählbar sind.

JAGD: TIERE TÖTEN ALS HOBBY?

Die wenigsten Menschen wollen es wahrhaben – und doch ist es in deutschen Wäldern blutige Realität: 350.000 Jäger:innen bringen jedes Jahr 5 Millionen Wildtiere ums Leben. 5 Millionen Tiere jedes Jahr – das sind 13.700 beendete Leben jeden Tag, 570 jede Stunde, fast 10 pro Minute. Alle 6 Sekunden stirbt… Read more »


v.l.n.r: Dr. Susanne Wittmann, Thomas Kreidemeier, Stephanie Weiser und Manfred Kellberger. Es fehlt: Kathrin Eva Schmid

Münchner Direktkandidierende für den Bundestag gewählt

Nachdem unsere 22-köpfige bayerische Landesliste bereits seit einigen Wochen aufgestellt ist, haben wir erstmals in unserer fast 30-jährigen Geschichte nun auch die ersten sechs bayerischen Direktkandidierenden für die Erststimme ins Rennen geschickt. Bereits besetzt ist der gesamte Münchner Raum, also die Wahlkreise München-Nord, München-West/Mitte, München-Ost, München-Süd und München-Land. Auch Neu-Ulm… Read more »

Wir brauchen ein neues Zuhause!

Lasst uns leben! Katja Rödel lebt im Landkreis Coburg und setzt sich für ein junges Biberpärchen ein, das sich nicht vertreiben lässt – und deshalb jetzt getötet werden soll! Sie berichtete uns, dass die Staatsstraße 2205 neu nahe Coburg gebaut wird und dafür mehrere Male der Biberdamm mit einem Kran… Read more »


LV NI

Anregung an den Kreistag / Tiertransporte in Tierschutz-Hochrisikostaaten

Die Antwort des Landkreises Emsland zur unserer an den Kreistag gerichteten Anregung zu Tiertransporten in Drittländer macht deutlich, wie wichtig Mandate auf dieser Ebene sind. Für den Kreistag kann kandidieren, wer im jeweiligen Kreisgebiet wohnt. Sprecht uns einfach an!


Beispielfoto von Peta

Schlachthofskandal Unna

Wir haben –wie viele andere sicherlich auch- unser Entsetzen zum Schlachthofskandal in Unna schriftlich zum Ausdruck gebracht. Nach nur einem Tag hat uns das Landwirtschaftsministerium NRW bereits geantwortet (s.u. Text).