Landesverband Nordrhein-Westfalen

Landesgeschäftsstelle

Partei Mensch Umwelt Tierschutz – Tierschutzpartei
Landesverband NRW
Angelika Remiszewski
Von-der-Recke-Str. 5

44137 Dortmund

Telefon: 0176-81917448

 

Landesvorstand

Landesschriftführerin: Angelika Remiszewski

Beisitzer:

Sascha Stinder

Andreas Alteweyer

Simone Trauten-Malek

Joel Bent

 

Beauftragter für Klima-, Umweltschutz und erneuerbare Energien: Jörg Etgeton

Beauftragte gegen die Jagd (Jagdbeauftragte): Gabi Etgeton

Sprecherin Gesundheit & Soziales: Andrea Dörner

Schulpolitische Sprecherin: Angelika Remiszewski

Verkehrspolitischer Sprecher: Sascha Stinder

LSBTTIQ-Beauftragter: Joel Bent

Wolfsexperte NRW: Jos de Bruin

Satzung

Der Landesverband Nordrhein-Westfalen hat eine eigene Satzung-LV-NRW_2019. Diese gilt ergänzend zur Bundessatzung.

Hier finden Sie die Positionspapiere des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.

 

Hier geht es zu unseren Regionalgruppen und Kreisverbänden

Informationen zu unseren Landesarbeitsgruppen (LAG)

 

Artikel

Nachfolgend finden Sie alle Artikel, die vom Landesverband Nordrhein-Westfalen veröffentlicht wurden:

Tierschutzpartei Dortmund ruft zum Tütenpacken auf

Weihnachtstüten für Obdachlose und deren Vierbeiner Ein Leben auf der Straße stellt vermutlich eine der größten Herausforderungen dar, die man sich vorstellen kann. Dennoch leben derzeit, laut den im letzten Jahr durch die FH Dortmund erhobenen Zahlen, über 600 Menschen in unserer Stadt auf der Straße.

Lebensmittel im Müll sind schädlich für die Umwelt!

Die Auswirkungen des Klimawandels machen sich auch während der Covid-19-Pandemie bemerkbar. Nur leider rücken Umweltkatastrophen und der drastische Rückgang der Artenvielfalt angesichts der Meldungen über die Pandemie in den Hintergrund, dabei haben 11.000 Wissenschaftler kürzlich den Klimanotstand ausgerufen und der Weltbevölkerung mitgeteilt, dass die Zivilisation unfassbares Leid erfahren wird, wenn… Read more »

Mindestlohn-Erhöhung 2021 zu gering!

Es sollten, würdig gerechnet, 12,50 Euro sein. Der Mindestlohn wird ab 1.1. von 9,35 auf 9,50 Euro angehoben. Je nach Region mag das zum Leben reichen, doch allgemein sind die Grundkosten an Miete und Lebensunterhalt höher als dass es mit einer Vollzeitstelle ohne zusätzliches Einkommen gedeckt werden könnte.

Tierschutzpartei für „Bee-Stops“ im ganzen Stadtgebiet

Ratsmitglied Badura regt Umdenken bei DSW21 an In der niederländischen Stadt Utrecht sind bereits über 300 Bushaltestellen bepflanzt, in Leipzig bereits über 800 und auch in unserer Nachbarstadt Hamm wurden bereits erste ÖPNV-Wartepunkte entsprechend umgestaltet. Die begrünten Dächer dienen dabei als „Haltestellen“ für Bienen und andere Insekten.

Schulöffnung in Corona-Pandemie

„Bildung ist ein hohes Gut. Gesundheit aber auch.“ Die Tierschutzpartei schließt sich der Forderung von Lehrer- und Elternverbänden an: Zum Schutz von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern Schluss mit dem Unsinn von ausgekühlten Klassen durch Dauerlüften, sondern kleine Lerngruppen, Ausstattung mit Luftfilteranlagen für alle Klassen sowie eine ausreichende Menge an… Read more »


Foto: Sebastian Everding

Wildblumenwiesen statt Blumenkübel in den Fußgängerzonen

„Schön, aber nicht nachhaltig“ In vielen Dortmunder Fußgängerzonen wurden in diesem Jahr üppig blühende Blumenkästen an die Straßenlaternen aufgehängt, deren Anblick sicher viele Besucher*innen der Innenstadt und der Stadtteil-Zentren erfreut haben.


Fotoquellen: Dortmunder Katzenschutzverein e.V.

Der 27. Oktober ist Tag der schwarzen Katze

Tierschutzpartei Dortmund wirbt für Tierschutztiere Katzenhalter*innen und Tierfreunde sollten sich den 27. Oktober unbedingt im Kalender notieren, zumindest wenn es nach unseren britischen Nachbarn geht, die dieses Datum zu ihrem nationalen Tag der schwarzen Katze (engl. National Black Cat Day) erklärt haben.

Verschiebung der Mitgliederversammlung NRW am 1. November 2020

Liebe Mitglieder des LV NRW, wir möchten euch an dieser Stelle informieren, dass wir den Landesparteitag am kommenden Sonntag, den 1. November 2020, nicht abhalten können, sondern verschieben müssen. Leider hat die Corona-Pandemie NRW fest im Griff. Unser Veranstaltungsort war für hundert Personen ausgelegt. Eine Nachfrage beim Gesundheitsamt hat heute… Read more »

Großer Umweltschaden durch Zigarettenkippen

Die kleine Sünde mit der großen Wirkung Rauchen ist bekanntlich ungesund. Diese Tatsache bezieht sich allerdings nicht nur darauf, dass die Gesundheit von Raucher*innen, bzw. beim Passivrauchen beeinträchtigt wird, sondern auch auf die Schäden, die das Rauchen innerhalb der Umwelt anrichtet, wenn Zigarettenkippen in die Umwelt gelangen, was täglich Milliarden… Read more »