NRWLandtagswahl am 9. Mai 2010 in NRW

Unser Ergebnis 0,6 Prozent – Kurs gehalten!

Zuerst ein Dank an alle, die uns gewählt haben!

Unsere Wähler/innen und wir selbst können zufrieden sein, denn wir haben zwei wichtige Ziele erreicht.

Das erste Ziel: Wir wollten unsere Position unter den kleineren Parteien festigen. Dies ist uns gelungen, wir liegen im Vergleich mit allen 25 angetretenen Parteien an 9. Stelle in der Wählergunst!

In dieser schwierigen „Richtungswahl“ erzielten wir ein Wahlergebnis von 0,6 Prozent. Auf unsere 7 Direktkandidaten/innen entfielen 5.045 Stimmen, der Anteil an Zweitstimmen betrug 48.047.

Im Einzelnen erzielten unsere Direktkandidaten/innen:

839 Erststimmen für Sara Kaute (Wahlkreis Cosfeld/Borken) – 1,2 Prozent

585 Erststimmen für Marion Schäfer (Wahlkreis Neuss I) – 0,95 Prozent

739 Erststimmen für Michael Siethoff (Wahlkreis Märkischer Kreis) – 1,3 Prozent

931 Erststimmen für Sylvia Haselmeyer (Wahlkreis Duisburg I) – 1,5 Prozent

774 Erststimmen für Ute Mischo (Duisburg II) – 1,66 Prozent

630 Erststimmen für Waltraud Gallhoff-Franz (Duisburg III) – 1,75 Prozent

562 Erststimmen für Antonietta Tumminello (Duisburg IV) – 1,44 Prozent

Das zweite Ziel: Unser Wahlkampf war darauf ausgerichtet, Schwarz-Gelb in NRW zu verhindern, um die Politik von Merkel & Co. durch den Verlust der schwarz-gelben Mehrheit im Bundesrat zu stoppen. Mit unserem Wahlkampf haben wir sicherlich dazu beigetragen, dass die CDU/FDP-Regierung unter Jürgen Rüttgers nach nur fünf Jahren deutlich abgestraft und abgewählt wurde. Die von der Bundeskanzlerin beabsichtigte Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken sowie die unsozialen Steuersenkungspläne von Westerwelle dürften damit vorerst vom Tisch sein – ebenso der von Jürgen Rüttgers forcierte Ausbau der umweltfeindlichen Stein- und Braunkohlekraftwerke in NRW.

Die Wahlbeteiligung lag bei 59,3 Prozent, ein Zeichen zunehmender Politikverdrossenheit. Trotzdem haben wir im Vergleich zur letzten Landtagswahl im Jahr 2005 ein Plus von 0,5 Prozent eingefahren. Die Landtagswahl in NRW hat also gezeigt, dass wir über eine kleine, aber feste Stammwählerschaft verfügen und dies, obwohl nur etwa 25 Prozent aller Wähler/innen unsere Partei und unsere politischen Zielsetzungen kennen. Wir werden in den kommenden Jahren konsequent daran arbeiten, das Stimmenpotential dieser restlichen 75 Prozent für uns zu nutzen.

Es liegt viel Arbeit vor uns. Helfen Sie mit, dann schaffen wir’s!

 

Unser Wahlkampf-Programm:

WahlprogrammNRWLesen Sie unser Wahlprogramm zur Landtagswahl 2010 in NRW. Unser Wahlprogramm richtete sich vor allem an Tierfreunde, Umweltschützer und Protestwähler, die von der Politik von Rüttgers und Co. die Nase voll hatten und nach Alternativen suchten.

NRWWahlprogramm

Wir berichteten ausführlich über die Verfehlungen der schwarz-gelben Koalition und erläuterten unsere Konzepte für eine gerechte, tier- und umweltfreundliche Politik.

 

 

Unser Wahlkampf-Faltblatt:

Mit diesem Faltblatt (Auflage 80.000) traten wir an.

FaltblattNRW

NRWGesamtfaltblatt

Unser Wahlkampf-TV-Spot:

Unser Wahlkampf-TV-Spot wurde im WDR-Fernsehen ausgestrahlt.

 

Auch unser Wahlkampf-Radio-Spot wurde im WDR-Hörfunk ausgestrahlt.

 

Unsere Wahlkampf-Plakate:

Die brennenden Themen auf den Punkt gebracht…

Unsere Direktkandidaten:

Faltblatt Michael Siethoff

Faltblatt Marion Schäfer

Faltblatt Sara Kaute

Faltblatt Antonietta Tumminello

Faltblatt Ute Mischo