Aktiv werden in Berlin

750 Millionen Tiere werden jedes Jahr für uns Deutsche geschlachtet. 8 Millionen Menschen sterben jedes Jahr an Hunger, während wir hier durch überfüllte Supermärkte schlendern. Allein kantern das kleine Zahnrad im großen System wenig ausrichten, aber wir alle zusammen sind doch viele Menschen, die etwas verändern können. Gibt es also in dieser Welt für uns ein schöneres Ziel, als – zusammen mit Gleichgesinnten – die Welt zu verändern, Leid zu verhindern und den Betroffenen Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu bringen?

Unser Ziel, Tieren in der Politik eine Stimme zu geben und das Thema Tierrechte dauerhaft auf die politische Agenda zu setzen, werden wir nur erreichen, wenn wir mehr Menschen werden, die mitmachen. Viele Menschen, von denen alle nur ein bisschen helfen, können auch viel bewirken.

Was tun wir und wo kann man unterstützen?

  • Wir nehmen an politischen Wahlen teil, also stellen Kandidat*innen auf und sammeln Unterschriften, um überhaupt antreten zu dürfen
  • Zu Wahlen hängen wir möglichst viele Wahlplakate auf
  • Wir machen Aktionen auf der Straße
  • Wir machen in den sozialen Medien auf uns aufmerksam
  • Wir drehen Videos, um mehr Menschen zu erreichen (Wahlwerbespots, Informationsvideos, Motivationsvideos usw.)
  • Wir schreiben politische Stellungnahmen und Pressemitteilungen
  • Wir treffen uns regelmäßig zum gemeinsamen Essen oder zum gemeinsamen Arbeiten

Aber auch alles andere, was irgendwie im Entferntesten mit unseren politischen Zielen zu tun hat, können wir auch als politische Partei machen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wenn ihr mitmachen wollt, schreibt uns einfach an berlin (at) tierschutzpartei.de oder tragt euch in dem unten stehenden Formular ein. Ihr könnt aber auch einfach bei einem unserer Treffen vorbeischauen.

Tierrechtler*innen in die Bezirksparlamente!

Im Herbst 2021 findet die nächste Wahl der Berliner Bezirksparlamente statt, für die eine 3%-Hürde gilt. Da wir bereits mehrfach mehr als 2% hatten, obwohl wir kaum Wahlkampf gemacht haben, streben wir jetzt den Einzug in alle 12 Bezirksparlamente mit jeweils 2 Abgeordneten an. Dafür suchen wir euch! Mehr Informationen gibt es unter tierrechtlerinnen-berlin-2021.de.

Termine

Offenes Treffen – Tierrechtler*innen in die Bezirksparlamente
Ort: Valladares, Stephanstraße 46, 10559 Berlin Moabit
Zeit: Freitag, 6. Dezember 2019, 18:00 MEZ
Ihr könnt ohne Anmeldung kommen.
Veranstaltung bei Facebook

Gemeinsamer Besuch des Bezirksparlaments Marzahn-Hellersdorf
Ort: Wird noch bekanntgegeben
Zeit: Donnerstag, 12. Dezember 2019, 19:15 MEZ
Ihr könnt ohne Anmeldung kommen. Die dortigen Sitzungen gehen oft über mehrere Stunden. Natürlich könnt ihr daher auch später kommen oder früher gehen.
Veranstaltung bei Facebook

Warum organisieren wir uns als politische Partei?

Große Medien berichten deutlich häufiger über Parteien und ihre Reden und Interviews in Parlamenten als über die Aktivitäten von NGOs. Wir könnten genau dort, wo die Entscheidungen getroffen werden, das Thema Tierrechte medienwirksam auf die politische Agenda setzen, die Bevölkerung so z. B. effektiv über Massentierhaltung aufklären, andere Parteien und Lobbyisten unter Druck setzen, aber auch für Menschenrechte und Umweltschutz eintreten.

Tragt euch ein und werdet ein Teil unserer Bewegung:

Name

E-Mail-Adresse

Telefon

Wie bist du auf die Tierschutzpartei aufmerksam geworden?

In welchem Bereich möchtest du unterstützen?

Wie viel Zeit könntest du dir vorstellen zu investieren? Die Angaben sind natürlich nur vorläufig. Dennoch sind möglichst konkrete Angaben hilfreicher.

Ich möchte auch den Newsletter der Tierschutzpartei Berlin erhalten.

Weitere Anmerkungen: