Wahlplakat Bundestagswahl Erneuerbare Energien

BAK Umwelt- und Klimaschutz

Der Bundesarbeitskreis Umwelt- und Klimaschutz hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit über wesentliche Aspekte im Zusammenhang mit Energiegewinnung und Klimawandel aufzuklären sowie einen Wandel hin zu echtem (!) Klimaschutz sowie tier- und umweltfreundlichen erneuerbaren Energien (keine Biogasanlagen mit Gülle, Fischtreppen bei Wasserkraftwerken, keine Windkraftanlagen in Wäldern etc.) einzuleiten bzw. zu unterstützen.

Hierzu zählt natürlich insb. die Stromerzeugung, bei der das Ziel sein muss schnellstmöglich (spätestens bis 2050) auf 100 % EE zu kommen. Aber natürlich auch die Wärmegewinnung und Dämmung spielen hier eine entscheidende Rolle. So kann es z. B. nicht sein, dass wir im 3. Jahrtausend immer noch mit Öl heizen, was ja nicht nur ein massiver Klimakiller ist, sondern auch eine sehr knappe Ressource.

Ein weiterer großer Punkt ist natürlich der Verkehr, bei dem es gilt, schleunigst und soweit irgend möglich vom Individualverkehr mit Verbennungsmotor hin zum erneuerbar angetriebenen öffentlichen Verkehr zu wechseln.

In diesem Zusammenhang muss insb. auf den massiven Klimakiller Palmöl hingewiesen werden, welcher heutzutage leider in jedem zweiten Lebensmittel, das im Supermarkt angeboten wird, sowie in zahlreichen Kosmetik-Produkten und v. a. auch maßgeblich in sog. „Bio-Sprit“ enthalten ist.

Für Ölpalmen, aus denen Palmöl gewonnen wird, und die in riesigen Monokulturen angebaut werden, wird in Südostasien und zunehmend auch Afrika massiv Regenwald zerstört, weshalb Indonesien auch drittgrößter Treibhausgasemittent der Welt ist.

Diesen Rodungen fallen Milliarden Tiere zum Opfer, darunter auch unzählige bedrohter Tierarten.

Ähnlich dramatisch ist es bei Soja, das (genmanipuliert) in Südamerika in ebenfalls riesigen Monokulturen angebaut wird und dann als Tierfurtter in der amerikanischen und europäischen Massentierhaltung zum Einsatz kommt. Nur etwa 20 % der Weltsojaernte werden für den direkten menschlichen Konsum durch z. B. Tofu und Sojamilch eingesetzt. Der Anteil, der davon für den europäischen Markt gedacht ist, ist dann auch meist bio und wird in Europa angebaut.

Verfolge unsere Aktivitäten auf unserer Facebook-Seite!

Kontakt: Miriam Broux, miriam-broux(at)tierschutzpartei.de, Jörg Etgeton, joerg-etgeton(at)tierschutzpartei.de

Weltvegantag 2022

Heute am Weltvegantag feiern wir den unaufhaltsamen Trend des Veganismus. Es steigt sowohl die Anzahl an vegan lebenden Menschen weltweit als auch die Anzahl an pflanzenbasierten Lebensmitteln, die angeboten werden.

Laubsauger und -bläser

Kaum fällt das Laub wieder von den Bäumen, stören sich Gartenbesitzer:innen und Kommunen daran und greifen dann oft zu Laubsaugern oder Laubbläsern. Doch was Vielen nicht bewusst ist: Diese Geräte stellen eine tödliche Gefahr für kleine Wildtiere dar!

Strahlender Schmutz

Es ist nicht nur so, dass man Verunreinigungen in dunklen Räumen durch Licht sichtbar machen kann – sondern auch das Leuchten selbst kann schnell zum Schmutz werden. Dies wird dann als Lichtsmog, Lichtverunreinigung oder auch Lichtverschmutzung bezeichnet.

Tönnies kündigt „Tierwohl“-Verträge

Schlachtkonzerne, allen voran Tönnies, haben Schweinehalter:innen, die an der „Initiative Tierwohl“ teilnehmen, ihre Lieferverträge gekündigt. Begründet wurde dies mit einer sinkenden Nachfrage nach „Tierwohl“-Fleisch. Durch die Inflation griffen Menschen bevorzugt zu günstigeren Produkten und die Landwirt:innen blieben auf ihren Kosten sitzen.

Weiter mit dem Mobilitätsticket für Alle!

Ginge es nach Bundesfinanzminister Linder (FDP) würde es kein Nachfolgemodell für das 9-Euro-Ticket geben. Eine „Gratismentalität“ unterstellt er den Menschen, die dieses Ticket bisher genutzt haben.

#Schoolmilk

Die Kampagne #Schoolmilk fordert, dass auch pflanzliche Milch in Schulen im Rahmen des „EU-Schulprogramms für Obst, Gemüse und Milch“ angeboten und gefördert wird. Dies wäre ein großer Schritt nicht nur für die Tiere und den Klimaschutz, sondern auch für die Schüler:innen. Bitte unterschreibt daher hier: https://schoolmilk.org/de/

Wir brauchen die Wale – und die Wale brauchen uns!

„Junge Wähler:innen sorgen sich um die Klimakrise und den positiven Beitrag, den Wale für das Ökosystem leisten.“ Über den unschätzbaren Wert des Lebens eines Wales hinaus: Eine wichtige Feststellung, denn die Zukunft wird eben auch für unsere Kinder und von unseren Kindern mitbestimmt. Sie nehmen mit neuem Bewusstsein, Aufklärung und… Read more »

#WenigerFürMehr

Bitte unterstützt die Petition #WenigerFürMehr, die die Bundesregierung dazu auffordert, die Mehrwertsteuer für pflanzliche Lebensmittel auf 5 % zu reduzieren und dabei alle pflanzlichen Alternativen zu den tierlichen ‚Originalen‘ einzuschließen: https://www.wenigerfuermehr.de/

Für ein pelzfreies Europa!

Die Herstellung und der Verkauf von Pelz müssen endlich der Vergangenheit angehören. Dies wird nun in der europäischen Bürgerinitiative „Fur Free Europe“ (Pelzfreies Europa) gefordert, die wir unterstützen. Wenn die Petition 1 Million Unterschriften erreicht, dann muss die europäische Kommission sich dazu äußern und Maßnahmen ergreifen. Deswegen unterschreibt jetzt die… Read more »