Wahlplakat Bundestagswahl Erneuerbare Energien

BAK Umwelt- und Klimaschutz

Der Bundesarbeitskreis Umwelt- und Klimaschutz hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit über wesentliche Aspekte im Zusammenhang mit Energiegewinnung und Klimawandel aufzuklären sowie einen Wandel hin zu echtem (!) Klimaschutz sowie tier- und umweltfreundlichen erneuerbaren Energien (keine Biogasanlagen mit Gülle, Fischtreppen bei Wasserkraftwerken, keine Windkraftanlagen in Wäldern etc.) einzuleiten bzw. zu unterstützen.

Hierzu zählt natürlich insb. die Stromerzeugung, bei der das Ziel sein muss schnellstmöglich (spätestens bis 2050) auf 100 % EE zu kommen. Aber natürlich auch die Wärmegewinnung und Dämmung spielen hier eine entscheidende Rolle. So kann es z. B. nicht sein, dass wir im 3. Jahrtausend immer noch mit Öl heizen, was ja nicht nur ein massiver Klimakiller ist, sondern auch eine sehr knappe Ressource.

Ein weiterer großer Punkt ist natürlich der Verkehr, bei dem es gilt, schleunigst und soweit irgend möglich vom Individualverkehr mit Verbennungsmotor hin zum erneuerbar angetriebenen öffentlichen Verkehr zu wechseln.

In diesem Zusammenhang muss insb. auf den massiven Klimakiller Palmöl hingewiesen werden, welcher heutzutage leider in jedem zweiten Lebensmittel, das im Supermarkt angeboten wird, sowie in zahlreichen Kosmetik-Produkten und v. a. auch maßgeblich in sog. „Bio-Sprit“ enthalten ist.

Für Ölpalmen, aus denen Palmöl gewonnen wird, und die in riesigen Monokulturen angebaut werden, wird in Südostasien und zunehmend auch Afrika massiv Regenwald zerstört, weshalb Indonesien auch drittgrößter Treibhausgasemittent der Welt ist.

Diesen Rodungen fallen Milliarden Tiere zum Opfer, darunter auch unzählige bedrohter Tierarten.

Ähnlich dramatisch ist es bei Soja, das (genmanipuliert) in Südamerika in ebenfalls riesigen Monokulturen angebaut wird und dann als Tierfurtter in der amerikanischen und europäischen Massentierhaltung zum Einsatz kommt. Nur etwa 20 % der Weltsojaernte werden für den direkten menschlichen Konsum durch z. B. Tofu und Sojamilch eingesetzt. Der Anteil, der davon für den europäischen Markt gedacht ist, ist dann auch meist bio und wird in Europa angebaut.

Ansprechpartner

Matthias Ebner
matthias-ebner (at) tierschutzpartei.de

Verfolgen Sie unsere Aktivitäten auf unserer Facebook-Seite!

Bio-vegane Landwirtschaft fördern!

Auch unser Einkaufszettel ist ein Wahlzettel, denn unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf Menschen, Tiere und die Umwelt. Jede Entscheidung für eine vegane, faire Bio-Mahlzeit macht die Welt ein Stückchen besser. Aber: Diese Verantwortung darf nicht ausschließlich beim Konsumenten hängenbleiben! Vor allem die Politik muss dafür die richtigen Weichen… Read more »

Energiewende JETZT!

Klimaschutz ist essenziell – nicht erst die Starkregen der letzten Woche haben das gezeigt. Einer der wesentlichsten Faktoren: die dringend benötigte Energiewende.

Überflutungen in Deutschland

Die Zahl der Toten aufgrund der furchtbaren Unwetter der letzten Tage ist in Deutschland bereits auf über 100 geklettert und es werden über 1.300 Menschen vermisst. Diese Zahlen steigen kontinuierlich. Auch in unserem reichen Industrieland sind wir also offensichtlich nicht mehr vor den fatalen Folgen des Klimawandels sicher. Das Ausmaß… Read more »

Qualvolle Tiertransporte stoppen!

Wo gehobelt wird, da fallen Späne – das scheint hierzulande die Devise zu sein, wenn Tiertransporte abgefertigt werden. Laut der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ sind das jährlich ca. 1,5 Milliarden Geflügel sowie rund 49 Millionen Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen und Pferde, die entweder innerhalb der EU oder sogar von der EU… Read more »

Wald retten!

Wald ist essenziell: als wichtigster Lebensraum für Milliarden Tiere, als enormer und unersetzlicher CO2-Schlucker fürs Klima – und auch als heilsamer Rückzugsort für uns Menschen.  

Artenvielfalt retten!

Rettet die Bienen! …und natürlich nicht nur die Bienen, sondern die gesamte Artenvielfalt! Die heutige konventionelle Landwirtschaft schadet dieser leider durch gigantische Monokulturen, den massiven Einsatz von Herbiziden und Pestiziden sowie die Ausbringung von großen Mengen Gülle enorm. Deshalb ist es für uns ein wichtiges Anliegen, die ökologische Landwirtschaft deutlich… Read more »

Öffentlichen Verkehr ausbauen!

Elektroautos schienen lange die perfekte Lösung – Ökostrom, keine Abgase, also alles wunderbar, oder? Leider NICHT, weiß man ja mittlerweile. Die Herstellung der Akkus ist auch verbunden mit begrenzten Rohstoffen wie Cobalt – und der Abbau außerdem mit Ausbeutung, Lebensgefahr und bei einigen Herstellern sogar Kinderarbeit. Besser als Verbrenner sind… Read more »

Massentierhaltung stoppen!

Die stetig steigende Produktion tierischer Produkte hat fatale Folgen für Tier, Mensch und Umwelt. Allein in Deutschland wurden im Jahr 2019 rund 763 Mio. sogenannter Nutztiere gehalten. Die Konsequenzen daraus:  

Konsequenter Klimaschutz JETZT

Die Grundlagen allen Lebens auf der Erde geraten ins Wanken – die Klimakatastrophe verschlimmert sich weiter und weiter und viel zu wenig wird politisch dagegen getan. Es braucht konsequenten Klimaschutz, und zwar JETZT! Denn sonst drohen: