BAK Internationale Angelegenheiten

 

Weltweit gibt es derzeit 36 Tierschutzparteien.

Jedes Jahr kommen neue Parteien hinzu, die sich der Vereinbarkeit von Tierschutz, Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit verschrieben haben.

11 von ihnen sind derzeit im internationalen Parteienverbund „Animal Politics EU“ organisiert. 2 von ihnen schafften 2014 den Sprung in das Europaparlament, 2019 gelang dies sogar 3 von ihnen.

Hier sind die Ergebnisse der 11 Tierschutzparteien der „Animal Politics EU“:

Partei EU-Wahl 2014 EU-Wahl 2019
DierAnimal (Belgien/DG) 1,49 %
Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Deutschland) 1,2 %
1 Sitz
1,45 %
1 Sitz
Suomen Eläinoikeuspuolue (Finnland) 0,16 %
Parti Animaliste (Frankreich) 2,16 %
Partito Animalista Italiano (Italien) 0,60 %
Partij voor de Dieren (Niederlande) 4,2 %
1 Sitz
4,02 %
1 Sitz
Pessoas – Animais – Natureza (Portugal) 1,7 % 5,46 %
1 Sitz
Djurens parti (Schweden) 0,2 % 0,10 %
Partido Animalista Contra el Maltrato Animal (Spanien) 1,1 % 1,31 %
Animal Welfare Party (England/London) 1,0 % 1,13 %
Animal Party Cyprus (Zypern) 0,9 % 0,79 %

Alle Tierschutzparteien weltweit sowie Organisationen, die dezidiert politischen Tierschutz betreiben, arbeiten vereint in der „Animal Politics Foundation“ (APF) zusammen. Die APF wird von der niederländischen Partij voor de Dieren betreut und hat ein Budget zur Verfügung. Jährlich gibt es große Treffen der Repräsentanten mit umfangreichen programmatischen Veranstaltungen. Vorträge von Politiker:innen, Fachexpert:innen und Aktivist:innen, Diskussionspodien, Workshops und geselliges Beisammensein gehören zu den APF-Treffen.

Die weltweite Familie der Tierschutzparteien berät sich gegenseitig, leistet Aufbauhilfe, vermittelt Wissen und Best Practice. Und natürlich viel Vernetzungsarbeit, damit wir uns kennenlernen und unsere jeweilige politische Arbeit begleiten. Das APF-Dach wissen wir sehr zu schätzen und sind dankbar für alle Möglichkeiten, die sich dadurch für die internationale Zusammenarbeit bieten.

Natürlich geht es dem BAK Internationale Angelegenheiten nicht nur um Tierschutz, sondern um die Vereinbarkeit von Tierschutz, Tierrechten, Artenschutz, Umweltschutz, Klimaschutz und den klassischen politischen Feldern wie soziale Gerechtigkeit, Wirtschaft und Entwicklungspolitik.

Und zusätzlich fokussieren wir uns auf die Themen Abrüstung, Völkerverständigung, Antirassismus, Menschenrechte und Friedenspolitik.

Wer uns im BAK unterstützen möchte, ist gerne willkommen!

Dr. Marcel Krohn, Robert Gabel, Matthias Ebner, Henriette-Mercedes Spiering

 


Der BAK Internationale Angelegenheiten arbeitet mit folgenden Parteien zusammen:

   Partij voor de Dieren / Niederlande: www.partijvoordedieren.nl

   Parti Animaliste / Frankreich: www.parti-animaliste.fr

   PACMA / Spanien: www.pacma.es

   P-A-N / Portugal: www.pan.com.pt

   Animal Justice Party / Australien: www.animaljusticeparty.org/

   Suomen Eläinoikeuspuolue / Finnland: www.eop.fi/

   Djurens Partij / Schweden: www.djurensparti.se/

   DierAnimal / Belgien: www.dieranimal.be/

   צדק לכל (Justice for all) / Israel: www.justice4all.co.il/

 

   The Humane Party / USA: www.humaneparty.org/portal.htm

   Animal Protection Party of Canada / Kanada: www.animalprotectionparty.ca/

   Partito Animalista / Italien: www.partitoanimalista.it/

 

   Κόμμα για τα ζώα (Animal Party Cyprus) / Zypern: http://www.animalpartycyprus.org/

 


Liste weiterer Tierschutzparteien weltweit:

Hayvan partisi, Türkei
Trees Party, Taiwan
Veganerpartiet, Dänemark
Partido Verde Animalista, Uruguay
Partito Animalista Europeo, Italien
Party for Animal Welfare, Irland
Tierpartei Schweiz (TPS), Schweiz
Κόμμα για τα ζώα (Party for the animals), Griechenland
Movimento Animalista, Italien
V-Partei³, Deutschland
REV – Révolution Ecologique pour le Vivant, Frankreich
Partito EcoAnimalista, Italien
PACTE : Parti Antispéciste Citoyen pour la Transparence et l’Ethique, Frankreich
Partido Animalista de Chile, Chile
Mouvement Citoyen pour la Protection Animale, Frankreich
Le parti citoyen pour les animaux, Frankreich
Partido Animalista Peruano, Peru
Partido ANIMAIS, Brasilien
Partido Animalista y Ambientalista de México, Mexiko

Brasilianische Umwelt- und Menschenrechtsaktivisten in der Defensive

Wie Multikonzerne und die neoliberale Regierung die Zivilgesellschaft angreifen Martin Buschmann als Teilnehmer in Berlin Die Veranstaltung war der Auftakt für die Jahrestagung der Kooperative Brasilien( KoBra), die auf ihr 25-jähriges Bestehen zurückblicken konnte. Seit der Machtübernahme der Regierung Temer durch ein umstrittenes Amtsenthebungsverfahren ist in Brasilien die Lage für… Read more »


Hatip Dicle

Quo Vadis Türkei? – Diskussion/Vortrag mit dem türkischen Oppositionellen Hatip Dicle

Der langjährige kurdische Oppositionspolitiker Hatip Dicle sowie weitere Experten waren am 7. April 2017 von der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin eingeladen und haben einen Einblick in die politischen Entwicklungen in der Türkei jenseits der Schlagzeilen geboten. Das Referendum am 16. April 2017 in der Türkei wird über die Einführung des Präsidialsystems… Read more »

„Partij voor de Dieren“ mit 5 Abgeordneten im Parlament

Diese fünf Tierschützer sitzen demnächst im Parlament in Den Haag: Marianne Thieme (mittig), Esther Ouwehand (links daneben), Lammert van Raan (ganz links), Frank Wassenberg (rechts) und Femke Merel Arissen (ganz rechts auf dem Foto). Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz wünscht euch allen einen guten Start und riesigen Erfolg!

Videobotschaft für Partij vor de Dieren

BAK Internationale Tierschutzparteien informiert Zur Unterstützung der Partij vor de Dieren in den Niederlanden und deren Wahlkampf haben viele Repräsentanten der internationalen Tierschutzparteien eine Videobotschaft gesendet. Diese war verbunden mit dem Geburtstag von Marianne Thieme, der Spitzenkandidatin.


Foto: Deutsches Tierschutzbüro

EU-Parlament stimmt für Mindestforderung für Kaninchen

Immerhin ein weiterer Schritt für Tierschutz: Heute stimmten die Mitglieder des EU-Parlamentes mit überwältigender Mehrheit dafür, „Mindestanforderungen für den Schutz von Nutzkaninchen“ von der EU-Kommission ausarbeiten zu lassen.


Martin Buschmann & Jean Wyllys (Brasilien)

Kurzbericht von der XXII. Rosa-Luxemburg-Konferenz 2017 in Berlin

Martin Buschmann als Teilnehmer vor Ort Auch 2017 fand in Berlin die Rosa-Luxemburg-Konferenz mit internationalen Referenten statt. Da der Veranstaltungsort geändert worden ist, hatten dieses Jahr an die 3000 Teilnehmer im Konferenzsaal des Hotels Mercure Moa Platz. Die politische Situation in der Türkei war (und ist) ein sehr gewichtiges Thema…. Read more »


Matthias Ebner und Matthias Gottfried

Mahnwache in Stuttgart für Streuner in Rumänien

Am 29.12.2016 nahmen der Bundes- und Landesvorsitzende Matthias Ebner sowie der Landesschriftführer Matthias Gottfried in Stuttgart an einer Mahnwache für Streunerhunde in Rumänien teil, zu der der DSN e. V. eingeladen hatte.

Partei PAN macht Vorschläge, die vom Parlament genehmigt wurden

Liebe Freunde, Nach einem Jahr Parlamentsvertretung und intensiven Verhandlungen mit der Regierung genehmigte das Parlament 6 Maßnahmen, die von unserer Partei für den Staatshaushalt 2017 vorgeschlagen wurden. Die Regierung war bereit, mehr auf PAN und auf die Sorgen der Bürger zu hören, die bis Oktober 2015 nicht in der Versammlung… Read more »


Plakat der Neugründung

Neue „Parti Animaliste“ (Tierschutzpartei) in Paris/Frankreich gegründet

Martin Buschmann als Teilnehmer und Gast vor Ort Am 14. November 2016 gründete sich auch in Frankreich die erste Tierschutzpartei des Landes. Der Name „Parti Animaliste“ lehnt sich an den Namen unserer Schwesterpartei in den Niederlanden an. Die Gründungsmitglieder (Samuel Airaud, Nathalie Dehan, Helene Thouy, Helena Besnard, Isabelle Dudouet-Bercegeay und… Read more »

10-Jähriges Bestehen der Animal Welfare Party in Großbritannien

Martin Buschmann sendet Videobotschaft Am 27. Oktober feierte unsere Schwesterpartei in Großbritannien ihr 10-jähriges Bestehen. Der Leiter des BAK Internationaler Tierschutz/Tierschutzparteien und stellv. Generalsekretär, Martin Buschmann, wurde zu dieser Party eingeladen, konnte terminlich allerdings nicht persönlich daran teilnehmen. Daher wurde eine Video-Botschaft allen Beteiligten auf der Feier vorgeführt. „Es war… Read more »