Landesverband Niedersachsen

Geschäftsstelle

Susanne Berghoff
Schützenstr. 18
27624 Geestland-Großenhain
Telefon: 04765/4443756
Fax: 04765/4443758
E-Mail: niedersachsen@tierschutzpartei.de

Vorstand

Vorsitzende: Susanne Berghoff
Schatzmeisterin: Beate Paprotny
Schriftführerin: Susanne Knels
Beisitzer: Dr. Marcel Krohn, Jens Klingebiel, Jasmin Edelstein

Unsere Facebook-Seite

https://www.facebook.com/Partei.Mensch.Umwelt.Tierschutz.LV.Niedersachsen/

Redakteurin: Susanne Knels (FB Name Su Hannover)

Unsere Regionalgruppen

Regionalgruppe Geestland
Regionalgruppenleitung: Susanne Berghoff
Kontakt: susanne-berghoff@tierschutzpartei.de
Facebook: https://www.facebook.com/Partei.Mensch.Umwelt.Tierschutz.Geestland/

 

Regionalgruppe Hannover / Hildesheim 
Regionalgruppenleitung: Beate Paprotny
Kontakt: rg-hannover-hildesheim@tierschutzpartei.de
Facebook:
https://www.facebook.com/Partei.Mensch.Umwelt.Tierschutz.HannoverHildesheim

 

Regionalgruppe Ammerland/Umzu
Regionalgruppenleitung: Susanne Berghoff
Kontakt: susanne-berghoff@tierschutzpartei.de
Facebook: https://www.facebook.com/Partei.Mensch.Umwelt.Tierschutz.Ammerland/

 

Regionalgruppe Schaumburg
Regionalgruppenleitung: Gabriele Tautz
Kontakt: rg-schaumburg@tierschutzpartei.de
Facebook: https://www.facebook.com/Partei.Mensch.Umwelt.Tierschutz.Schaumburg/

 

Regionalgruppe Ostfriesland
Regionalgruppenleitung: Dietrich Kleen
Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/Regionalgruppe-Ostfriesland-Tierschutzpartei-106891755055183/

Unser Spreadshirtshop

Besuchen Sie den Spreadshirt-Shop des Landesverbandes Niedersachsen

Satzung

Der Landesverband Niedersachsen hat eine eigene Satzung LV Nds 2021. Diese gilt ergänzend zur Bundessatzung.

Artikel

Nachfolgend finden Sie alle Artikel, die vom Landesverband Niedersachsen veröffentlicht wurden:

Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Am 24. April ist der internationale Tag zur Abschaffung der Tierversuche! Über 10 Millionen Tiere werden in der EU jährlich in Versuchslaboren gequält und getötet, obwohl es inzwischen moderne Methoden gibt, die verlässliche Ergebnisse liefern, ohne Tierleid zu verursachen.

09.04.2022 Demozug durch Aurich setzt Zeichen gegen grauenvolle Tiertransporte

350 Teilnehmer/innen zogen am Samstag, den 09.04.2022 durch Aurich, um ein Zeichen gegen grauenvolle Tiertransporte zu setzen. Die Veranstaltung „Schluss mit Tiertransporten“ wurde von den Ostfriesen gegen Tierleid und unserem Stadtratsabgeordneten aus Wiesmoor, Diedrich Kleen organisiert und fand die Unterstützung vieler namenhafter NGO’s.


Beispielfoto

Kälber verenden an Ketten – Strafverfahren wird eingestellt

Im Oktober 2021 erhoben wir Strafanzeige gegen den Betreiber einer Milchviehhaltung, der seine Kälber an Ketten -ohne permanenten Zugang zu Wasser und Futter- verenden lies. Das Verfahren wurde eingestellt, da „Straftaten nicht festzustellen waren“. Die nach § 171 StPO anzugebenden Gründe, warum der Verdacht einer Straftat nicht ausreichend erscheint fehlen.

Transport ALLER Tiere nach Russland stoppen!

Gesellschaftliche Ablehnung, pandemiebedingte Exportprobleme, die afrikanische Schweinepest und viele weitere Ursachen bringen die Wirtschaft und damit die Regierung seit einiger Zeit endlich zu einem Umdenken hinsichtlich der grausamen und in den meisten Fällen tierschutzwidrigen Tiertransporte.

Wölfe dürfen nicht getötet werden

Hoffentlich kehrt dann hier in Schiffdorf Ruhe ein. Hoffentlich sehen es die Tierhalter ein, das Sie für den Schutz ihrer Tiere verantwortlich sind. Es gibt für Tierhalter viel Unterstützung man muß sie nur annehmen. Hoffentlich sieht auch die Politik in Schiffdorf ein, das wir Menschen eine Verantwortung gegenüber allen Tieren… Read more »

Stallbrände in Niedersachsen: Hunderte Tiere verbrannt!

Am Abend des 20. März wurden im Landkreis Rotenburg bei einem Scheunenbrand zahlreiche Kühe getötet. Nur wenige der dort vorhandenen 35 Tiere konnten gerettet werden. Als Ursache für den Brand wird ein technischer Defekt vermutet. Zwei Tage später ist auch in Garrel, Landkreis Cloppenburg, ein Stall mit 720 Schweinen in… Read more »

Interview mit der EU-Abgeordneten Tilly Metz

Sehr informatives Interview mit der EU-Abgeordneten Tilly Metz, das Ihr Euch unbedingt anhören solltet. Nehmt Euch die Zeit und erfahrt, dass jede:r Einzelne von Euch für die Tiere etwas tun kann.

Rinder leiden in deutschen Ställen

Einem Bericht des Spiegels zufolge, hat „die Tierärztin Valerie Lehnert ein Jahr lang 750 Rinder in einer bayerischen Tierkörperbeseitigungsanlage untersucht. … Rechnete man das Ergebnis der Studie auf die Zahl der in Deutschland entsorgten Rinder hoch, käme man auf fast 70 000 erkrankte, geschädigte oder schwer verletzte Tiere.“

Auftakt zum Wahlkampf

Bei mildem und sonnigem Winterwetter stand ein Team des Landesverbandes Niedersachsen am Samstag, den 12. März 2022, erstmals in diesem Jahr mit einem Informationsstand in Hannovers Innenstadt und informierte interessierte Bürger:innen über unsere Parteiziele für die diesjährige Landtagswahl in Niedersachsen.