Willkommen im Landesverband Nordrhein-Westfalen

Der Landesvorstand NRW

Der Landesvorstand NRW: Gabriele Etgeton, Corinna Wintzen, Sebastian Everding, Stefan Reh, Manfred Gunkel, Angelika Remiszewski, Berhold Behrendt, Katherina Stompel, Bastian Cornau, Annette Sonntag, Peter Haversath, Jörg Etgeton, Lorena Wolf (v.l.n.r.) – Es fehlen: Sascha Lindner, Sascha Stinder

Der Landesvorstand (LaVo)

Landesvorsitzende: Angelika Remiszewski , Sebastian Everding, Jörg Etgeton
Landesgeneralsekretär: Bastian Cornau
Landesschatzmeister: Manfred Gunkel
Stellv. Landesschatzmeister: Berthold Behrendt
Landesschriftführerin: Corinna Wintzen
Stellv. Landesschriftführerin: Lorena Wolf
Landesgeschäftsführer: Sascha Stinder
Beisitzer:innen: Sascha Lindner, Dr. Peter Haversath, Annette Sonntag,
Stefan Reh, Gabriele Etgeton, Katherina Stompel

Die Aufgabenverteilung im Landesvorstand erfährst du hier.

Unsere Social-Media-Kanäle

FacebookInstagramX (Twitter)

Unsere Landesgeschäftsstelle

Tierschutzpartei – Landesverband NRW
c/o Sascha Stinder
Arrenberger Str. 72, 42117 Wuppertal
E-Mail: nrw @ tierschutzpartei.de

Unsere Kreisverbände und Regionalgruppen:

KV Dortmund
Ansprechpartnerin: Angelika Remiszewski
Internet: www.mitherzfuerdo.de
Der Kreisverband Dortmund bei YouTube, Instagram & Facebook

 

RG Bergisches Städtedreieck
(Wuppertal, Remscheid, Solingen)

Ansprechpartner: Bastian Cornau

 

RG Essen
Ansprechpartner: Manfred Gunkel
Die RG Essen bei Facebook

 

RG Märkisches Sauerland
Ansprechpartner: Michael Siethoff
Die RG Märkisches Sauerland bei Facebook

 

RG Mönchengladbach
Ansprechpartnerin: Corinna Wintzen
Die RG Mönchengladbach bei Instagram & Facebook

 

RG Münsterland
Ansprechpartner: Peter Haversath
Die RG Münsterland bei Facebook

 

RG Gelsenkirchen
Ansprechpartnerin: Gabriele Etgeton

 

Weitere Informationen über die Aufgaben einer Regionalgruppe
und einer Regionalgruppenleitung erfährst du hier.

Weitere Infos zu einer Mitgliedschaft bei uns in NRW findest du hier.

Satzung

Der Landesverband Nordrhein-Westfalen hat eine eigene Satzung. Diese gilt ergänzend zur Bundessatzung.

 

Unsere Positionen / Wahlprogramm 2022 / 2023

Artikel

Nachfolgend finden Sie alle Artikel, die vom Landesverband Nordrhein-Westfalen veröffentlicht wurden:


gequälte Schweine im Betrieb von Schulze Föcking

Akteneinsicht zum Tierqualskandal von Schulze Föcking (CDU) gefordert

Der Landesvorstand der Tierschutzpartei NRW beantragt Einsicht in die Ermittlungsakte zum Tierqual-Skandal des Familienbetriebs der Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU) In einem 9-seitigen Schreiben begründet Rechtsanwalt David Sanker aus Köln das berechtigte Interesse an der Einstellung der Ermittlungen zum Vorwurf erheblicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz, nachdem im vergangenen Jahr Undercover-Aufnahmen… Read more »

Antrag auf Landessammlungsgesetz

Offener Brief an Herr Innenminister Reul u. Abgeordnete des Landtags NRW Mit einem Schreiben an den Innenminister Reul und die NRW-Landtagsfraktionen fordert der Landesvorstand NRW der Tierschutzpartei dazu auf, das bereits 1997 im Rahmen des Bürokratieabbaus ersatzlos gestrichene Landessammlungsgesetz wieder einzuführen um den Verbraucher besser vor Spendenbetrug zu schützen.

Kastenstand: Fauler Kompromiss?

Pressemitteilung LV NRW / 11.04.2018 Bei der Frühjahrssitzung der Agrarministerkonferenz (AKM) am 26.April in Münster wird die Vorsitzende Christina Schulze Föcking, die durch den Schweinemastskandal im eigenen Betrieb bekannt gewordene nordrhein-westfälische „Tierqual-Ministerin“, das Thema Ferkel-Kastration auf die Tagesordnung setzen lassen.

Pferde gehören nicht auf Massenveranstaltungen!

Pressemitteilung LV NRW Unfallrisiko bekannt – billigend in Kauf genommen – Verantwortungslos. Das Nicht-Handeln von Herrn Reul, Innenminister Nordrhein-Westfalens, ist als grob-fahrlässig zu bezeichnen.

Gänsereiten NRW

Pressemitteilung / 13.02.2018 Geschmacklos und tierfeindlich – so bezeichnet Sandra Lück, Landesvorsitzende der Tierschutzpartei NRW das Bochumer Gänsereiten, welches sie diesjährig ausnahmsweise ohne Anmeldung einer Gegendemonstration besuchte.

Vortrag der Ärzte gegen Tierversuche in Krefeld

Größer als die Anzahl der im Restaurant Untervegs zur Verfügung stehenden Sitzgelegenheiten war das Interesse am Vortrag der Referentinnen des Vereins “Ärzte gegen Tierversuche”. Vom interessierten Tierrechtler bis zur Biologin nahm sich an diesem Sonntag, den 18. November 2017, ein vielschichtiges Publikum Zeit für das Thema Tierversuche.

Bürgerwille darf nicht ignoriert werden

Pressemitteilung Der Landesverband NRW und die Regionalgruppe Bergisches Städtedreieck der Partei Mensch Umwelt Tierschutz fordern das Land NRW und die Stadt Wuppertal auf, jetzt die Entscheidung über den Standort der geplanten Forensik in Wuppertal erneut zu diskutieren und dabei den Willen der Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger zu berücksichtigen. Dafür sollte… Read more »