Landesverband Nordrhein-Westfalen

Geschäftsstelle

Partei Mensch Umwelt Tierschutz – Tierschutzpartei
Landesverband NRW
Borgelner Straße 35
59494 Soest

Landesvorstand

 

1. Vorsitzende: Sandra Lück

Landesgeschäftsführer: Reiner Lück (Bent)

Landesschriftführerin: Angelika Remiszewski

Beisitzer:

Sascha Stinder

Andreas Alteweyer
Simone Trauten-Malek
Joel Bent

kooptiertes Mitglied für die stellvertretende Schatzmeisterei: Michael Siethoff

 

 

LSBTTIQ-Beauftragter: Joel Bent

Jagdbeauftragte:

Sprecherin gegen Rechts: Sandra Lück

Sprecher Angeln & Fischerei: Reiner Lück

Sprecherin Gesundheit & Soziales: Andrea Dörner

Schulpolitische Sprecherin: Angelika Remiszewski

Wolfsexperte NRW: Jos de Bruin

Satzung

Der Landesverband Nordrhein-Westfalen hat eine eigene Satzung-LV-NRW_2019. Diese gilt ergänzend zur Bundessatzung.

Hier finden Sie die Positionspapiere des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.

 

Hier geht es zu unseren Regionalgruppen und Kreisverbänden

 

 

Artikel

Nachfolgend finden Sie alle Artikel, die vom Landesverband Nordrhein-Westfalen veröffentlicht wurden:

Tierschutzpartei meets PINK!

Am Samstag, den 22.09.2018, konnten wir in Köln die Vertreter von PINK! – der Jugendorganisation unserer niederländischen Schwesterpartei „Partij voor de Dieren“ – kennenlernen.

Keine Pferde im Karneval

Kein Pferd im Düsseldorfer Karneval. Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet die Stadt, die für Partymachen und Feiern steht (man denke an Ed Sheeran-Messeparkplatz), stellt konsequent und sehr vernünftig die Sicherheit vor die Tradition und dem Vergnügen.


Schweinezucht-Guenthersdorf-Deutschland Fotoquelle: Peta

Tierschutz-feindliche AfD

Die AfD-Fraktion NRW stellte eine Anfrage, um Tierschutzvereinen, die undercover die grausamen Missstände in Mastbetrieben aufdecken, die Gemeinnützigkeit aberkennen zu lassen.

Tierschutzpartei NRW ruft zum RWE-Boykott auf

Pressemitteilung / 19.08.2018 Die Räumung und anstehende Rodung des Hambacher Forst ist nicht nur aus Klima- und Umweltschutzgründen zutiefst verwerflich und aus Sicht des Strombedarfs für Deutschland vollkommen unnötig, sondern auch eine pure Machtdemonstration des Energie-Konzerns, sowie der Landesregierung NRW.

16.09.2018 Widerstand gegen Rodung Hambacher Forst

Der Hambacher Forst ist längst nicht mehr nur ein schützenswertes Gebiet, er ist zum Politikum geworden, ein Ort, an dem die Regierung ihre Macht zu Gunsten der Lobby demonstriert.

Menschenrechte statt rechte Menschen

Am 13. September 2018 rief das Bürgerbündnis „Essen stellt sich quer“ unter dem Motto „Wir sind mehr“ zu einer Kundgebung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit auf. Diese Demonstration war nach den Ausschreitungen in Chemnitz der Auftakt verschiedener Veranstaltungen im Ruhrgebiet, um ein Zeichen gegen den derzeitigen Rechtsruck, der Deutschland momentan erschüttert,… Read more »