News-Archiv

Neuigkeiten aus der Partei

Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Pressemitteilungen der Partei, chronologisch sortiert.



Schimpanse in Gefangenschaft

Krefelder Zoo – Tierschutzpartei NRW fordert umfassende Aufklärung und Konsequenzen

Feuertod gefangener Zoo-Affen wirft viele Fragen auf – Tragödie an Silvester Fassungslosigkeit, Entsetzen, tiefe Trauer – und Wut. Wut über das unnötige Sterben Dutzender Affen, tierischer Mitgeschöpfe, die zum Menschenvergnügen in Gefangenschaft im Krefelder Zoo leben mussten – und wiederum für ein Menschenvergnügen, Feuerwerk/Feuerlaternen an Silvester ihr Leben lassen mussten.

Wolfsschutz europaweit durchsetzen!

Dank des seit Jahrzehnten geltenden strengen Schutzes des Wolfes konnte die gefährdete Tierart vor der endgültigen Ausrottung in Europa bewahrt werden. Inzwischen hat die natürliche Regeneration der Populationen auch zu einer Rückkehr nach Deutschland geführt. 105 Wolfsrudel, 25 Wolfspaare und 13 sesshafte Einzelwölfe sind nun hier heimisch.

Australische Buschfeuer auf dem Höhepunkt

Die Zahl der Buschbrände in Australien wächst immer weiter, inzwischen werden allein in New South Wales über 100 Feuer gezählt. Die Hälfte von ihnen ist außer Kontrolle, seit Ausbruch der ersten Brände im September ist auf einer Fläche von der Größe Dänemarks Wald niedergebrannt.

Tierarzt-Notdienst wird deutlich teurer

Der Bundesrat hat grünes Licht für die vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegte GOT-Notdienstnovelle gegeben. Danach müssen künftig für Leistungen, die außerhalb der regulären Sprechzeiten bei Nacht, an Wochenenden und Feiertagen erbracht werden, eine Notdienstgebühr von 50 € sowie mindestens der zweifache bis maximal vierfache Gebührensatz berechnet werden.

Spenden statt Böllern

Angst und Schrecken oder Rücksicht und Verantwortung? Ab heute können wieder Silvesterraketen, Böller und Kracher gekauft werden. Produziert wird das zweifelhafte Vergnügen fast ausschließlich in Fernost. Kinderarbeit, Ausbeutung und schwere Unfälle sind in der Produktion die Normalität.

Tierschutzpartei tritt zur Hamburger Bürgerschaftswahl am 23. Februar 2020 an!

Nachdem rund 1.600 gültige Unterstützerunterschriften gesammelt wurden und am 23.12.2019 die offizielle Zulassung zur Bürgerschaftswahl vom Landeswahlausschuss bekanntgegeben wurde, startet der Hamburger Landesverband jetzt in den Wahlkampf. Spitzenkandidatin ist die Jura-Studentin und engagierte Tierschützerin Patricia Schröter Morales.


Bildquelle: Pixabay

Anhörung im EU-Parlament zur Wolfspopulation

MEP Martin Buschmann spricht sich für den Artenschutz zugunsten der Wölfe in Europa aus und fordert effektive Maßnahmen für den Schutz der sogenannten Nutztiere. Hier das Video seiner Rede im EU-Ausschuss:

Debatte zu Tiertransporten im EU-Parlament

MEP Martin Buschmann spricht als Politiker und als Mensch über das unbeschreibbare Leiden der Tiere auf den quälerischen Transporten innerhalb und außerhalb Europas. Insbesondere das Schiffsunglück im rumänischen Hafen Midia, bei dem tausende Schafe starben, muss die Öffentlichkeit und die EU endlich aufrütteln!

Unser Jahresrückblick für 2019

2019 war ein besonderes, erfolgreiches Jahr für uns: Bei den diesjährigen Wahlen haben wir wieder einen Sitz im EU-Parlament erhalten sowie 15 neue Kommunalmandate erzielt – ein Rekord in unserer 26-jährigen Parteigeschichte!