Landesverband Brandenburg

Geschäftsstelle

Kerstin Hamann
Berliner Str. 63h
16540 Hohen Neuendorf

0176 21460208

kerstin-hamann@tierschutzpartei.de

Vorstand

Gemeinsam vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder

Vorsitzende: Kerstin Hamann, Markus Kirschning und Ines Mittelbach
Schatzmeisterin: Laura Klinner
Schriftführerin: Kristin Perschall

Weitere Vorstandsmitglieder

Stellvertretender Schatzmeister: Louis Ripp
Stellvertretende Schriftführerin: Susann Gerth
Beisitzer: David Röwer

Sonstiges

Kassenprüfer: Rolf Buber

Auf Facebook erreichbar: https://www.facebook.com/Partei.Mensch.Umwelt.Tierschutz.Brandenburg/

Landtagswahl Brandenburg am 01.09.2019

Alle Informationen zur LTW Brandenburg finden Sie hier.

Satzung

Der Landesverband Brandenburg hat eine eigene Satzung (Stand: 12.03.2017). Diese gilt ergänzend zur Bundessatzung.

Artikel

Nachfolgend finden Sie alle Artikel, die vom Landesverband Brandenburg veröffentlicht wurden:


bis zu 10 % aller Tiere werden ohne wirksame Betäubung geschlachtet

100.000 Stimmen für eine Beendigung des Schweineleids in Brandenburg

Am 22. März wurde in Potsdam von PETA-Aktivisten mit einer Mahnwache vor dem Verbraucherschutzministerium des Landes Brandenburg, das auch für den Tierschutz zuständig ist, für ein Ende der Tierquälerei in der Schweinehaltung protestiert.


Bildquelle: www.contra-eierfabrik.de

Stoppt den Megastall

Mitmachaktion – Persönliche Einwendung schreiben Wir wollen keine weiteren Megaställe in Oberhavel und auch nicht in anderen Landkreisen!

We say NO to EU Animal Transports in Brüssel am 22.01.2018

LV Brandenburg in Brüssel aktiv Am 22.01.2018 demonstrierte die Tierschutzpartei mit vielen Tierschützern vor dem Europäischen Parlament in Brüssel gegen die qualvollen Tiertransporte. Wir haben das Europäische Parlament aufgefordert, die qualvollen Tiertransporte innerhalb und außerhalb der EU (z.B. Libanon, Ägypten, Türkei) zu verbieten. Vor allem hat sich die Zahl der… Read more »

„Wir haben es satt“ – Demo am 20.01.2018 in Berlin

Der Landesverband Brandenburg war am 20.01.2018 mit 33.000 Tier-, Natur- und Umweltschützern in Berlin auf der Straße: Für artgerechte Tierhaltung, gegen Massentierhaltung und Megaställe. Für ökologisch gesunde Landwirtschaft, gegen das Überdüngen der Böden und gegen Pflanzengifte wie Glyphosat. Für gesundes Essen und für eine regionale und nachhaltige Lebensmittelproduktion. Für die… Read more »

Demo „Wir haben es satt“ – Der Protest reißt nicht ab

Nach Angaben der Veranstalter waren am Samstag, den 20. Januar, 33.000 Tier-, Natur- und Umweltschützer auf der Straße in Berlin unterwegs. Unter dem Motto „Wir haben es satt“ forderten die Demonstranten*innen von der kommenden Bundesregierung eine umgehende Agrarwende.