Bundestagswahl am 24.09.2017

Das Wahlergebnis steht fest. Bundesweit haben wir 0,8 % erzielt. In den meisten Bundesländern, in denen wir antraten, war das Ergebnis jedoch besser. Das Gesamtergebnis kommt daher zustande, da wir nicht in allen Bundesländern auf dem Wahlzettel standen. Wir haben für Sie eine detaillierte Auswertung unserer Wahlergebnisse bei der Bundestagswahl 2017 bereitgestellt. Vielen Dank an alle, die uns gewählt haben!

Auf unserem Bundesparteitag am 08.10.16 hatten wir unseren Antritt sowie das Bundestagswahlprogramm beschlossen. Danach haben unsere Landesverbände nach und nach die Kandidierenden ihrer Landesliste aufgestellt.

Nun mussten wir, wie jede Partei, die noch nicht im Bundestag vertreten ist, Unterstützungsunterschriften sammeln – in den meisten Landesverbänden 2.000. Nur, wo genügend Unterschriften zusammen kamen und auch alle anderen formalen Anforderungen erfüllt wurden, wurden wir vom jeweiligen Landeswahlausschuss zugelassen und können somit im jeweiligen Bundesland gewählt werden (2 grüne Haken in der unteren Tabelle).

Wahlprogramm

Unser Wahlprogramm zur Bundestagswahl basiert auf unserem Grundsatzprogramm und berücksichtigt, was auf Bundesebene beschlossen werden kann. Zudem haben wir bei dessen Ausarbeitung natürlich beachtet, was kurzfristig machbar wäre, sodass die langfristigen Ziele, die unser Grundsatz­programm vorsieht, darin teilweise nicht gefordert werden, sondern stattdessen kurzfristig realistische Ziele. Nichtsdestotrotz stehen unsere Kandidierenden natürlich hinter den langfristigen Zielen.

Unser Bundestagswahlprogramm haben wir auf einem Flyer stichwortartig zusammengestellt, der gerne bei uns bestellt und verteilt werden kann. Zudem kann unser Wahlprogramm auch als PDF heruntergeladen werden.

Gründe, die Tierschutzpartei zu wählenUnsere 10 wichtigsten Forderungen lauten wie folgt:

  1. Demokratie statt Lobbykratie: u. a. durch Einschränkung von Parteispenden und Lobbyismus, sowie die Einhaltung von Arbeitnehmer-, Verbraucher-, Umwelt- und Tierschutzstandards statt Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA
  2. Sozial gerechte und nachhaltige Steuerreform: Kerosin besteuern, Spitzensteuersätze anheben, geringe Einkommen entlasten, Vermögenssteuer wieder einführen, Börsen­umsatz-/De­vi­sen­spe­ku­la­tions­steuer, Erhöhung der Umsatzsteuer für Tierprodukte und Senkung für fair gehandelte und pflanzliche Produkte, Hundesteuer abschaffen
  3. Menschliche Asylpolitik und Bekämpfung von Fluchtursachen durch Verbot sämtlicher Rüstungsexporte, Friedenspolitik und faire Handelsbeziehungen
  4. Gleichstellung von Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuellen, Gleichstellung von Frauen und Männern im Berufsleben, Stärkung der Rechte von Kindern und Minderheiten
  5. Wirksamer Umwelt- und Klimaschutz: u. a. durch Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel sowie stärkere Förderung erneuerbarer Energien und Energiespeicher-Technologien, Fracking verbieten
  6. Nachhaltige Landwirtschaft: Drastische Reduzierung der Ausbringung von Pestiziden, Herbiziden und Gülle in der Landwirtschaft sowie der Grünland-Umwandlung für Mastfutter oder „Biosprit“
  7. Umfassender Agrarwandel: Massentierhaltung schnellstmöglich stoppen, Subventionen für konventionelle Agrarindustrie einschränken, Fördergelder für die Umstellung auf rein pflanzliche Landwirtschaft
  8. Gesetzesreformen für mehr Tierschutz und Tierrechte: u. a. Artikel im Grundgesetz sowie Streichung des Satzes 3 in § 90a BGB, dass Tiere wie Sachen behandelt werden
  9. Verbot von Tierversuchen, stattdessen Förderung und Einsatz der modernen und wissenschaftlich effektiveren Alternativen
  10. Konsequenter Tierschutz: Verbot der Massentötung von männlichen Küken, der Amputationen von Schnäbeln, Hörnern, Schwänzen etc., Verbot von Qualzüchtungen, Wildtieren in Zirkussen, wirksame Kontrollen um jegliche Tierquälerei aufzudecken und ahnden zu können

Eine Stimme für die Tierschutzpartei ist niemals umsonst, sondern bewirkt enorm viel! Mehr erfahren Sie darüber hier.

Wahlwerbespot

Hier unser Wahlwerbespot:

Dieser wird auch zu folgenden Zeiten im Radio und im Fernsehen ausgestrahlt:

Kategorie Sender Wochentag Datum Uhrzeit (ca.)
Fernsehen ARD Mittwoch 30.08.2017 23:13 Uhr
Fernsehen ARD Samstag 16.09.2017 17:45 Uhr
Fernsehen ZDF Montag 04.09.2017 22:40 Uhr
Fernsehen ZDF Mittwoch 20.09.2017 17:05 Uhr
Radio Bayern 1 Dienstag 19.09.2017 10:27 Uhr
Radio Bayern 3 Montag 18.09.2017 15:45 Uhr
Radio Deutschlandfunk Kultur (Funkhaus Berlin) Donnerstag 07.09.2017 11:57 Uhr
Radio Programm Deutschlandfunk (Funkhaus Köln) Donnerstag 14.09.2017 14:27 Uhr
Radio hr4 Mittwoch 20.09.2017 10:26 Uhr
Radio MDR JUMP Freitag 01.09.2017 10:27 Uhr
Radio MDR JUMP Mittwoch 13.09.2017 13:27 Uhr
Radio NDR Info Montag 11.09.2017 17:58 Uhr
Radio NDR Info Donnerstag 21.09.2017 11:58 Uhr
Radio SWR1 BW Dienstag 19.09.2017 12:55 Uhr
Radio SWR4 BW Freitag 08.09.2017 16:55 Uhr
Radio WDR 2 Mittwoch 20.09.2017 15:22 Uhr
Radio WDR 4 Dienstag 05.09.2017 13:27 Uhr
Die Bundesländer, in denen wir zur Bundestagswahl 2017 zugelassen wurden

Die wichtigsten Infos zur Wahl

Wahlberechtigt sind alle, die:

  • die deutsche Staatsbürgerschaft haben,
  • mindestens 18 Jahre alt sind,
  • Ihren Hauptwohnsitz im jeweiligen Bundesland haben und
  • Ihnen das Wahlrecht nicht durch ein Urteil entzogen wurde.

Für die Bundestagswahl können 2 Stimmen abgegeben werden. Auch die Abgabe nur einer dieser beiden Stimmen ist möglich. Die Zweitstimme bei der Bundestagswahl ist entscheidend für die Sitzverteilung im Parlament. Sie legt fest, mit wie vielen Abgeordneten eine Partei insgesamt in den Bundestag einzieht. Neben den direkt gewählten Kandidierenden kommen die Politiker_innen in den Bundestag, die vor der Wahl von den Parteien auf den Landeslisten veröffentlicht wurden. Damit die Zweitstimmen überhaupt zählen, ist es erforderlich, dass die Partei zumindest 5 % der Zweitstimmen erreicht hat.
Mit der Erststimme wird der/die Direktkandidierende gewählt. Der/die Kandidierende mit den meisten Stimmen auf der linken Seite des Wahlzettels kommt so mit einem Direktmandat in den Bundestag.
Die Tierschutzpartei hat nur in 9 Wahlkreisen Direktkandidierende (unten mit “DK“ abgekürzt).
Mehr zur Wahl finden Sie hier.

In welchen Bundesländern kann man uns wählen?

Nachfolgend finden Sie den Stand der Zulassung zur Wahl, sprich wo wir wir eine Landesliste aufgestellt hatten und wo diese zugelassen wurde.

Bundesland Landesliste Zugelassen Kandidierende Spitzenkandidat_in Wahlzettel
Baden-Württemberg Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 14 + 8 DK Matthias Ebner Muster
Bayern Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 15 Horst Wester Muster
Berlin Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 4 Silvia Stoffels Muster
Brandenburg Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 6 Silvia Dreyer Muster
Bremen Keine Landesliste aufgestellt nein Landesliste nicht zugelassen nein
Hamburg Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 6 Jan Zobel Muster
Hessen Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 4 Claudia Scharnagl Muster
Mecklenburg-Vorpommern Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 6 + 1 DK Andrea Wolff Muster
Niedersachsen Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 5 Manuel Schäfer Muster
Nordrhein-Westfalen Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 6 Sandra Lück Muster
Rheinland-Pfalz Landesliste aufgestelltja Landesliste nicht zugelassen nein (nicht wählbar)
Saarland Keine Landesliste aufgestellt nein Landesliste nicht zugelassen nein
Sachsen Landesliste aufgestelltja Nötige Anzahl geschafftja 3 Michael Roth Muster
Sachsen-Anhalt Landesliste aufgestelltja Landesliste nicht zugelassen nein (nicht wählbar)
Schleswig-Holstein Landesliste aufgestelltja Landesliste nicht zugelassen nein (nicht wählbar)
Thüringen Landesliste aufgestelltja Landesliste nicht zugelassen nein (nicht wählbar)
Gesamt 14 10 69 + 9 DK
Stand: 27.08.17

Unsere Kandidierenden

Baden-Württemberg

Die Kandidierenden des LV Ba-Wü zur BTW 2017

Die Kandidierenden des LV Ba-Wü zur BTW 2017

  1. Matthias Ebner
  2. Dr. Jessica Frank
  3. Patricia Kopietz
  4. Dr. Katrin Wiegand
  5. Sonia Ellen Hösl
  6. Matthias Gottfried
  7. Robin Margic
  8. Nicola Zimmermann
  9. Dirk Witzelmaier
  10. Kerstin Weiß
  11. Gabriele Legewie
  12. Lisa Dengler
  13. Tim Treiber
  14. Susi Gann

 

Bayern

Die Kandidierenden des LV Bayern zur BTW 2017

Die Kandidierenden des LV Bayern zur BTW 2017

  1. Horst Wester
  2. Sylvia Helvaci-Menge
  3. Helmut Wolff
  4. Dr. Peter Zimmer
  5. Susann Landesberger
  6. Thomas Frank
  7. Gabriele Möbius
  8. Michael Krämer
  9. Heidi Hierl-Schulze
  10. Bernd Seidemann
  11. Manfred Reithmayer
  12. Angelika Fürnrohr
  13. Thomas Wohlschläger
  14. Lisa-Marie Naumann
  15. Matthias Nicklaus

Berlin

Unsere Kandidaten zur Bundestagswahl 2017

Die Berliner Kandidierenden

  1. Silvia Stoffels
  2. Joana Weber
  3. Andreas Ptschyody
  4. Bert Rutkowsky

 

 

 

Brandenburg

Die Kandidierenden des LV Brandenburg

  1. Silvia Dreyer
  2. Birgit Enke
  3. Olaf Netzel
  4. Susanne Seidler
  5. Karin Rother
  6. Anke Winkler

Hamburg

landesliste-hamburg-btw-2017

Die Hamburger Kandidierenden

  1. Jan Zobel
  2. Svenja Walter
  3. Martin Buschmann
  4. Sidney Wester
  5. Janina Stemmer
  6. Anna Kaczmarek

Hessen

landesverband-hessen-mgv-10-12-2016

Die Kandidierenden des LV Hessen

  1. Claudia Scharnagl
  2. Sylvia Emmerling
  3. Sigrid Wellmann
  4. Marc-Oliver Pohle

Mecklenburg-Vorpommern

Andrea Wolff
Andrea Wolff
Robert Gabel
Robert Gabel
Merle Richter
Merle Richter
Marvin Medau
Marvin Medau
  1. Andrea Wolff
  2. Robert Gabel
  3. Merle Richter
  4. Maik Kindler
  5. Marvin M. Medau
  6. Carsten Schöppke

Niedersachsen

Die Kandidierenden des LV Niedersachsen

  1. Manuel Schäfer
  2. Vanja Schmidtmann
  3. Simone Oppermann
  4. Susanne Berghoff
  5. Lena Zebbedies

Unsere Kandidierenden zur Landtagswahl finden Sie auf unserer Sonderseite zur LTW in Niedersachsen 2018.

NRW

Die Kandidierenden des LV Sachsen für die BTW 2017: Lisa Müller, Michael Roth, Laura Wegener

Die Kandidierenden des LV Sachsen

Sachsen

  1. Michael Roth
  2. Lisa Müller
  3. Laura Wegener

Unsere Wahlplakate

Die folgenden Wahlplakate wurden zur Bundestagswahl 2017 neu gestaltet und kommen nun bundesweit zum ersten Mal zum Einsatz. Selbstverständlich verwenden wir aber aus ökologischen und finanziellen Gründen auch unsere noch vorhandenen alten Plakate wieder, die noch in gutem Zustand sind.


Zudem haben wir zur Bundestagswahl 2017 unseren (9) Direktkandidierenden erstmalig auch persönliche Wahlplakate angeboten. Die folgenden Direktkandidierenden haben solche Wahlplakate gewünscht und hängen diese nun in ihrem jeweiligen Wahlkreis auf.