Leserbrieftext in der Ostsee-Zeitung: „Blutige Jagd auf Frischlinge“

von Robert Gabel, Vorsitzender des LV Mecklenburg-Vorpommern

„Es ist erschütternd, dass der Jägerschaft immer und immer wieder nur das Schießen als Lösung für alles einfällt. Nicht nur, dass offiziellen Statistiken zufolge jedes Jahr zigtausende Hunde und Katzen angeschossen und erschossen werden, jetzt wird auch noch zur blutigen Jagd auf Tierkinder aufgerufen! Natürlich, wie es sich für Jäger gehört, nur mit entsprechend pekuniären Anreizen. Wann findet endlich mal ein Umdenken statt und es wird auf alternative Regulationsverfahren umgestellt?

Zum Artikel… »

Dindin, der treue Pinguin

An dieser Geschichte kommt keiner vorbei!

Sie ist ein Beweis mehr, zu welchen tiefen Gefühlen Tiere fähig sind, wie eng sie sich an uns Menschen binden können und keine noch so weiten Entfernungen scheuen, um zu ihrem Menschen zurückzukehren. Diese traumhaft schöne Geschichte steht für Liebe, Freundschaft und Treue. Einfach bezaubernd!

Zum Artikel… »

Petition: Gänsereiten

Nicht mehr lang, dann beginnt wieder die Karnevalszeit und die Vorbereitungen auf das Rosenmontags-Spektakel „Gänsereiten“ in Bochum-Wattenscheid werden wieder aufgenommen.

Nachdem nun auch unsere Bundestagspetition erfolglos geschlossen wurde, weil die notwendigen Unterschriften im vorgegebenen Zeitraum nicht erreicht wurden, habe ich gestern die Kinderkommission, den Unterausschuss des Familienausschusses des Bundestages aufgefordert, sich mit dem Gänsereiten und einem Gesetzeserlass zu befassen, der den Missbrauch von (toten) Tieren bei öffentlichen und nicht-öffentlichen Darstellungen in Gegenwart von Kindern untersagt.

Zum Artikel… »

ARIWA: Systematisches Tierleid in den Ställen Deutschlands bedeutendster Agrarlobbyisten

Wir veröffentlichen den Sondernewsletter von „Animal Rights Watch“ (ARIWA) vom 23.09.2016.

Nach der Langzeitrecherche in deutschen Ställen stellte ARIWA fest:

„Tote Schweine, die tagelang im Stall verwesen, ein Schwein, das von Artgenossen lebendig aufgefressen wird, Puten mit handtellergroßen offenen Wunden, am Boden zerschmetterte Ferkel, Hühner mit eitertriefenden Kloaken – so sieht es in den Ställen 12 bedeutender deutscher Tierproduktionslobbyisten aus.

Zum Artikel… »

Petition: Lebensräume des Rotmilans retten!

Im Landschaftsschutzgebiet Schönberg in Südbaden gibt es noch eine Population des artgeschützten Rotmilans. Ausgerechnet dort plant die Gemeinde nun den Bau eines Supermarktes auf über 5000 qm.

Unsere Regionalgruppe Freiburg protestiert dagegen mit dieser Petition. Bitte unterzeichnen und verbreiten auch Sie den Protest, damit wir gehört werden und das Planungsvorhaben überdacht und zurückgenommen wird!

Zum Artikel… »

Auftaktkampagne „1 Million Stimmen für Straßentiere“

Am 13.08.2016 fand am Kölner Dom unsere Auftaktkampagne „1 Million Stimmen für Straßentiere“ statt. Mit großer Unterstützung verschiedener Vereine und Organisationen konnte auf dem hoch frequentierten Roncalliplatz, mitten im Herzen der Rheinmetropole, unsere Botschaft verbreitet werden: Straßentieren eine Stimme geben!

Zum Artikel… »