ARIWA: Systematisches Tierleid in den Ställen Deutschlands bedeutendster Agrarlobbyisten

Wir veröffentlichen den Sondernewsletter von „Animal Rights Watch“ (ARIWA) vom 23.09.2016.

Nach der Langzeitrecherche in deutschen Ställen stellte ARIWA fest:

„Tote Schweine, die tagelang im Stall verwesen, ein Schwein, das von Artgenossen lebendig aufgefressen wird, Puten mit handtellergroßen offenen Wunden, am Boden zerschmetterte Ferkel, Hühner mit eitertriefenden Kloaken – so sieht es in den Ställen 12 bedeutender deutscher Tierproduktionslobbyisten aus.

Zum Artikel… »

Laser-Schieß-Kino – Ein neues Freizeitvergnügen

In Kottengrün (Sachsen) gibt es jetzt ein neues Freizeitangebot. Am vergangenen Wochenende wurde ein Laser-Schieß-Kino eröffnet und der Veranstalter war mit dem Zuspruch zufrieden. Im Laser-Schieß-Kino können nicht nur Jäger ihre Schießkünste verbessern, sondern auch andere Besucher_innen können auf virtuelle Jagd gehen. Schießen kann man auf Biathlon-Scheiben oder, wie auf dem Bild zum Artikel in der Freien Presse vom 20.09.2016 zu sehen ist, auch virtuell auf Wildtiere, wie beispielsweise Wildschweine.

Zum Artikel… »

Literaturempfehlung: „Der Seelenfänger von Capri“

Mit diesem Buch, das auch von Ethiker und Literaturwissenschafter Karlheinz Deschner gelobt wurde, gelingt dem Autor Dr. Klaus Witt eine außergewöhnliche Kombination: In einen unterhaltsamen Roman über die (Urlaubs)-Erlebnisse eines Tierarztes lässt er philosophische Überlegungen zum Umgang des Menschen mit Tieren und zum Leben allgemein einfließen, die von tierfreundlichen Menschen bestätigt werden können, ihnen aber auch neue, wertvolle Denkanstöße liefern werden.

Zum Artikel… »

Schächtverbot – jetzt!

Wir unterstützen unsere österreichischen Tierfreunde von „RespekTiere“ beim Verbreiten ihrer Petition mit der Forderung: Verbot des betäubungslosen Schlachtens!

Zum Artikel… »

Drogenkrieg in Lateinamerika – gibt es eine Lösung?

Am 15. September 2016 folgte der stellv. Generalsekretär, Martin Buschmann, einer Einladung des Lateinamerikaforums in Berlin.

Der gebürtige Mexikaner Carlos A. Pérez Ricart war Referent. Er ist Politikwissenschaftler und Vorstandsmitglied bei Méxicovía Berlín e.V., einem Verein, der politischen Aktivismus mit Forschung verbindet. In seiner Doktorarbeit analysiert er den Beginn des Antidrogenkriegs in Mexiko, sowie den Einfluss der Antidrogenbehörden der USA. Seit 2016 ist er an der Freien Universität Berlin tätig.

Zum Artikel… »

Petition: Lebensräume des Rotmilans retten!

Im Landschaftsschutzgebiet Schönberg in Südbaden gibt es noch eine Population des artgeschützten Rotmilans. Ausgerechnet dort plant die Gemeinde nun den Bau eines Supermarktes auf über 5000 qm.

Unsere Regionalgruppe Freiburg protestiert dagegen mit dieser Petition. Bitte unterzeichnen und verbreiten auch Sie den Protest, damit wir gehört werden und das Planungsvorhaben überdacht und zurückgenommen wird!

Zum Artikel… »

Auftaktkampagne „1 Million Stimmen für Straßentiere“

Am 13.08.2016 fand am Kölner Dom unsere Auftaktkampagne „1 Million Stimmen für Straßentiere“ statt. Mit großer Unterstützung verschiedener Vereine und Organisationen konnte auf dem hoch frequentierten Roncalliplatz, mitten im Herzen der Rheinmetropole, unsere Botschaft verbreitet werden: Straßentieren eine Stimme geben!

Zum Artikel… »